AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Hegemonie, Differenz, Kultur: Stuart Hall und die britischen Cultural Studies - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51715
Semester SoSe 2015 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link https://moodle.hu-berlin.de/enrol/index.php?id=65721
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Fr. 10:00 bis 12:00 wöch von 24.04.2015 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar Der im vergangenen Jahr verstorbene karibisch-britische Mitbegründer der
Cultural Studies, Stuart Hall, ist mittlerweile zum Klassiker auch der
europäischen Ethnologie avanciert. Halls Denken zeichnet sich jedoch nicht nur
durch eine interdisziplinäre Pionierleistung aus. Mit einem starken
herrschaftskritischen Impuls stellt es eine Reflexion auf Verhältnisse sozialer
Ungleichheit und auf ihnen aufruhende politische Praxen dar. Hinzu kommt ein
im Laufe von Halls Werk stärker werdendes Interesse für ästhetische
Produktionen. Kultur wird dabei grundsätzlich als ein Medium der
Auseinandersetzung begriffen. Das Seminar arbeitet sich von der Gründung der
Cultural Studies zu den Analysen von Thatcherismus und Rassismus vor. Zudem
werden Thematisierungen von Multikulturalismus, Gender und Postkolonialismus
beleuchtet. Schließlich geht es um theoretische Anschlusspunkte, wie sie sich bei
Paul Gilroy, im Postmarxismus und im Critical Realism finden.
Siehe auch den beiliegenden Seminarplan.

Literatur Hall, Stuart: Ausgewählte Schriften. Ideologie, Kultur, Medien, Neue Rechte,
Rassismus, Hamburg/Berlin 1989.
- Rassismus und kulturelle Identität. Ausgewählte Schriften 2, Hamburg 1994.
- Cultural Studies. Ein politisches Theorieprojekt. Ausgewählte Schriften 3,
Hamburg 2000.
- Ideologie, Identität, Repräsentation. Ausgewählte Schriften 4, Hamburg 2004.
- Populismus, Hegemonie, Globalisierung. Ausgewählte Schriften 5, Hamburg
2014.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2015. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin