AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Kants Ästhetik / Kant´s Aesthetics - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Veranstaltungsnummer 51053
Semester WiSe 2014/15 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 16:00 bis 18:00 wöch von 20.10.2014  Institutsgebäude - 241 Invalidenstraße 110 (I 110) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Das Seminar kann als eine historische Einführung in die philosophische Ästhetik dienen. Die klassische deutsche Philosophie um die Wende zum 19. Jahrhundert hat, wie so viele Bereiche, auch die wissenschaftliche Ästhetik revolutioniert. Der locus classicus dieser Revolution ist Kants Kritik der Urteilskraft, in der er eine umfassende Theorie des Schönen sowohl in der Natur als auch in der Kunst entwickelt. Kant schlägt eine sozusagen sprachanalytische Herangehensweise an ästhetische Fragen vor: wie kann es ein Urteil geben, mit dem wir beanspruchen, dass alle beipflichten sollten, doch ohne dass wir die dabei auftretenden Meinungsverschiedenheiten je auflösen könnten? Zugleich bietet er interessante Einsichten in die scheinbar paradoxe Natur des Schönen wie die, dass es eine Zweckmäßigkeit ohne Zweck zeigt, die auf eine Lust ohne Interesse stößt. Was es mit solchen Wendungen auf sich hat, wollen wir in einem close reading der entsprechenden Paragraphen der Kritik der Urteilskraft herausfinden.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2014/15. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin