AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Milieu, Umwelt, Habitat. Umgebungswissen in interdisziplinärer und transkultureller Perspektive - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Forschungsseminar Veranstaltungsnummer 53324
Semester WiSe 2014/15 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 12:00 wöch von 23.10.2014 
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 4.05 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Besprechungsräume allgemein)   findet statt     10
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ladewig, Rebekka , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kulturwissenschaft Hauptfach ( POVersion: 2008 )   -  
Master of Arts  Kulturwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar Der Begriff der »Umwelt« ist zu Beginn des 20. Jahrhundert zu einem zentralen Konzept der Biologie geworden, mit dem die Heterogenität der Faktoren und Gegenstände der Außenwelt begrifflich zusammengefasst wurde. Seither hat dieses Konzept – in den Varianten des »Milieus«, des »Lebensraums«, des »Ambientes«, der Biosphäre« oder des »Habitats« – unterschiedliche Konjunkturen durchlaufen und ist zu einem disziplinenübergreifenden Untersuchungsgegenstand geworden. Ansprüche, Fragen und Problemkonstellationen, die in den Entwürfen von Umgebungswissen konvergieren, betreffen so verschiedene Themen wie die Relationierung von Subjekt/Organismus und Umwelt, das Verhältnis vom Lokalen zum Globalen oder die wechselseitige Gestaltung von Leben und Lebensumwelt. Ziel des Seminars ist es, die Theoriekonzepte von Umwelt in ihren historischen und disziplinären Kontexten zu rekonstruieren, sie aus einer transkulturellen Perspektive – in Kooperation mit einem studentischen Team der Universität Bogotá – auf ihre kulturellen, ökologischen und politischen Bedingungen zu befragen und in ihren konkreten Anwendungsbezügen zu untersuchen. 
Bemerkung

Die Teilnehmerzahl für das Q-Kolleg ist auf 10 Studierende begrenzt. Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, Spanischkenntnisse sind von Vorteil. Persönliche Anmeldung mit einem kurzen Motivationsschreiben bitte bis zum 30. September an rladewig@culture.hu-berlin.de.

Am 23. Oktober 2014 findet um 10 Uhr im Raum 4.05 in der Georgenstr. 47 die Einführungsveranstaltung statt, auf der auch die weiteren termine abgesprochen werden.

Prüfung Hausarbeit, multimediale Präsentation

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2014/15. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin