AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Mikro – Makro – Medien. Optische Medien zur Visualisierung kleiner und entfernter Objekte - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53515
Semester WiSe 2014/15 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link http://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=60623
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 10:00 bis 12:00 wöch von 23.10.2014 
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 0.09 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Höltgen, Stefan , Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Medienwissenschaft Hauptfach ( POVersion: 2007 )   -  
Master of Arts  Medienwissenschaft Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Fachgebiete / Professuren
Inhalt
Kommentar Im Sinne der „Organmetaphern“ von Kapp bis McLuhan stellen optische Medien die Erweiterung unseres Sehsinns dar, der in der Technikgeschichte sukzessive ins mikro- und makroskopische verlängert sowie verkürzt wird. Von der Sternenbeobachtung im Altertum zur Orientierung über die Konstruktion von Fern- und Nahgläsern (Brillen, Fernrohre, Lupen usw.) zur Exploration der Natur in der Neuzeit bis hin zu elektronisch verstärkenden Sichtbarmachungsmedien in den modernen Naturwissenschaften (Physik, Biologie, Chemie, Astronomie) leisten optische Medien einen maßgeblichen Beitrag zur Erkundung und Beschreibung der Welt sowie bei der Entstehung von Wissen. Im Seminar soll nach einer kursorischen Einführung in die physikalische Optik die Geschichte der Technik optischer Medien anhand ihrer bedeutsamsten Apparaturen nachvollzogen werden und dabei sowohl deren physikalisch-optische als auch medienepistemologische Facetten diskutiert werden. Grundlage dazu bildet die Lektüre und Diskussion von Theorien und Texten der Ingenieurs-, Natur- und Medienwissenschaft sowie die praktische Heranführung an den Aufbau und die Funktionsweise optischer Medien in Museen, Forschungseinrichtungen und bei Exkursionen zu Sternwarten, Planetarien, Labors und einer Feldbeobachtung. Zudem werden in zwei Hands-on-Sitzungen eigene Mikroskope und Teleskope gefertigt.
Literatur Empfehlung:
  • Kittler, Friedrich: Optische Medien. Berlin: Merve 2002;
  • Gaefer, Werner: Grundlagen der Optik für Konstruktion und Labor - Eine Einführung in die technische Optik. Heimsheim 2012.

Die zu lesende Seminarliteratur wird in einem Moodle-Kurs bereitgestellt:

http://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=60623 (Passwort auf Anfrage oder in der ersten Sitzung)

            Bemerkung Voraussetzungen: Bereitschaft zur Teilnahme an selbst-finanzierten Exkursionen (in Berlin und Umland), Bereitschaft zur Diskussion auch igenieurs- und naturwissenschaftlicher Texte und Theorien.

            Teilnahmebedingungen: Übernahme eines Referates (auch in Kleingruppen)

             

            Prüfung MAP: Hausarbeit im Umfang von mind. 60.000 Zeichen.

            Strukturbaum

            Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2014/15. Aktuelles Semester: WiSe 2017/18.
            Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin