AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Signetics 2650 Programmierworkshop (2/4): Programmierung der Spielkonsole Interton VC-4000 - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53522
Semester SoSe 2014 SWS 1
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link http://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=55020
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Do. 18:00 bis 20:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 2.26 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Studienarbeitsraum)   findet statt     12
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Höltgen, Stefan , Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Medienwissenschaft Hauptfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Medienwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2010 )   -  
Bachelor of Science  Medienwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2010 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Fachgebiete / Professuren
Inhalt
Kommentar

Im zweiten Teil des Programmierworkshops werden die Erkenntnisse des Propädeutikums auf die Programmierung der Computerspielkonsole Interton VC-4000 übertragen. Den größeren Freiheiten dieser Plattform (durch Programmierung von Grafik- und Sound-Peripherie, vielfältige I/O usw.) steht eine starke Einschränkung an Speicherplatz (36 Bytes RAM) und eine durch die ROM-Module auf 4 Kilobyte begrenzte maximale Programmlänge entgegen. Die Notwendigkeit speichereffizienter Programmierung zeigt sich an dieser Plattform deutlich. Anhand von vorhandenen Spielprogrammen, die gemeinsam disassembliert und analysiert werden, sollen die Studierenden in Zweiergruppe ein eigenes, kleines Programmierprojekt (zum Beispiel ein Computerspiel) erstellen.

Literatur
    Bemerkung

    Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 12 begrenzt.

    Voraussetzungen: Entweder Teilnahme am ersten Teil des Workshops (im vergangenen Wintersemester) oder Teilnahme am Brückenkurs (31.3.-11.4., Mo-Fr. 10-12 Uhr im Signallabor), in welchem die Kenntnisse an die Erfordernisse des Projektseminars angeglichen werden.

    (Computer werden vom Fachgebiet gestellt. Ein Reader mit Materialien steht im Moodle bereit)

    Teilnahmebedingungen: Übernahme eines Stundenprotokolls.

    Strukturbaum

    Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2014. Aktuelles Semester: WiSe 2017/18.
    Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin