AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Krise, Stadt, Migration - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51718
Semester WiSe 2013/14 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 12:00 bis 14:00 wöch 21.10.2013 bis 10.02.2014 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Bojadzijev, Manuela , Dr.
Bürk, Thomas , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Im Zuge der andauernden Finanz- und Schuldenkrise in Europa und der Welt stehen nicht nur ökonomische, politische und kulturelle Modelle infrage. Die aktuelle Krise bietet auch ein Feld idealer Orte für eine ethnografische Analyse zu einem historischen Moment, in welchem dringende theoretische und politische Themen unserer Zeit betrachtet werden können. In den letzten Jahren lassen sich in und außerhalb Europas Auseinandersetzungen im Städtischen und um Migration/Mobilität auf verschiedenen Ebenen beobachten: etwa am Arbeitsplatz, als prekäre und informelle Arbeitsverhältnisse, die kreative und intellektuelle Formen der Arbeit einschließen; bei den alltäglichen Bedingungen der Reproduktion (etwa beim Transport oder in der Bildung), Konflikte um kulturelle und ökonomische Gemeingüter, Auseinandersetzunge um die Veränderung öffentlicher und privater Orte, Konflikte um Formen der Subjektivierung (in feministischen, queeren und anti-rassistischen Manifestationen) und schließlich auch um die Aneignung des Städtischen.

Das Seminar „Krise, Stadt, Migration“ gibt eine Einführung und einen Überblick über aktuelle anthropologische Ansätze zu Ökonomie und Politik mit besonderem Fokus auf Migration und das Leben im Städtischen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2013/14. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin