AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

„Die Lichter der Großstadt“ Migration und Mobilität im kreativen Milieu - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Veranstaltungsnummer 51715
Semester WiSe 2013/14 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 10:00 bis 12:00 wöch 21.10.2013 bis 10.02.2014 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: 2005 )   -  
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: 2008 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Die Lebenswirklichkeit von KünstlerInnen und Kreativschaffenden ist häufig geprägt von prekären Einkommensverhältnissen und nicht selten findet sich – zumindest phasenweise – neben dem kreativen Beruf noch ein anderer Job oder viele kleine Jobs; die Geldjobs. Je nachdem in welchem Raum (physisch und diskursiv) die Menschen in den Blick genommen werden, tauchen sie daher als Kellner oder als Bildhauer, als Reinigungskraft oder als Performerin, als Obstverkäuferin oder Musikerin auf. Kreativschaffende ohne deutsche Staatsbürgerschaft werden zudem noch als MigrantIn, als „authentische Indigene Künstlerin“, oder als Integrationsbedürftige in den Blick genommen.

Im Fokus dieses Seminars werden einerseits theoretische Konzepte der Transnationalismus-, der Migration- und der Mobilitätforschung in Beziehung zu einem Diskurs über Berlin als creative city gesetzt und danach gefragt welche Subjekt und Räume unter dem jeweiligen „Label“ sichtbar werden bzw. sichtbar gemacht werden. Andererseits sollen die vielfältigen Rollen und Räume die KünstlerInnen in Berlin für sich beanspruchen und nutzen exemplarisch erfragt werden.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2013/14. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin