AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Urbane Umwelten. Ethnografische Explorationen von Mensch-Umwelt Interaktionen - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51712
Semester WiSe 2013/14 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 10:00 bis 12:00 wöch 25.10.2013 bis 14.02.2014      findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Klausner, Martina , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Die Beziehungen von Menschen und ihrer jeweiligen Umwelt war und ist selbstverständliches Thema ethnologischer Forschung. Das materielle wie soziale Lebensumfeld prägt, wie Menschen ihre Alltage erfahren und gestalten; gleichzeitig ist das, was als unsere „natürliche“ Umwelt gilt, immer auch von Menschenhand geformt. Wir werden im Seminar volkskundliche /europäisch-ethnologische wie sozialanthropologische Auseinandersetzungen mit Mensch-Umwelt-Interaktionen aufgreifen und insbesondere diskutieren, wie sich Analysen von „natürlicher Umwelt“ auf die „urbane Umwelt“ übertragen lassen. Wie interagieren materielle, geographische und metereologische Faktoren mit unserem städtischen Alltag? Was machen wir mit diesen Umwelt-Faktoren und was machen sie mit uns? Wie ko-konstituieren sie städtischen Raum und Alltags-Erfahrung? Und mit welchen Methoden lässt sich dies ethnografisch erforschen?

Im ersten Teil des Seminars werden wir uns in die Fachgeschichte und aktuelle Theorien, insbesondere auch in Ansätze der „Science and Technology Studies“, die sich mit Mensch-Umwelt-Relationen beschäftigen, einarbeiten. Anschließend widmen wir uns zwei konkreten empirischen Feldern: dem Wetter und der alltäglichen Mobilität in der Stadt. Die Studierenden werden erste explorative Fallstudien entwickeln, um kleinere empirische Ausflüge in die Mensch-Umwelt Interaktionsforschung unternehmen zu können. Das Seminar ist als Auftaktseminar für ein im nächsten Semester folgendes Projektseminar konzipiert. (Vorausgesetzt die Beschäftigungssituation der Dozentinnen lässt dieses zu). Die empirischen Fallstudien sollen dann umfangreicher fortgeführt werden und in eine kleine wissenschaftliche Publikation münden.  

Bemerkung Die Lehrveranstaltung wird in Raum 107a stattfinden.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2013/14. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin