AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Von Experimentalsystemen, epistemischen Brüchen und diskursiven Praktiken. Historische Epistemologie für Anfänger - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53308
Semester WiSe 2013/14 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Wichtige Änderungen Die LV beginnt am 21. Oktober 2013!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 18:00 bis 20:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Pergamonpalais - 0.07 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Unterrichtsraum)   findet statt   25.11.2013: Lektürewoche
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Felsch, Philipp, Professor, Dr. phil.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Archäologie u. Kulturwiss Monobachelor ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Beifach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Beifach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kurzkommentar Das Seminar mit gemeinsam mit Jan von Brevern (FU Berlin) durchgeführt.
Kommentar Man muss sich nur die Module unserer Studienordnungen ansehen, um festzustellen, wie oft und wie selbstverständlich die Kulturwissenschaft von "Epistemen", von "Praxen" und "Medien" des Wissens spricht. Was genau bedeuten diese Begriffe eigentlich? Und warum verwenden wir sie so gern? Anhand einschlägiger und auch ein paar abseitiger Texte von Gaston Bachelard, Michel Foucault u.a. werden wir uns mit den Methoden der historischen Epistemologie beschäftigen, jener stark französisch geprägten modernen Denktradition, die nach der Historizität von Wissen fragt. Studierende, die sich für Wissenschafts- und Wissensgeschichte interessieren, gibt das Seminar einen Werkzeugkasten an die Hand.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2013/14. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin