AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

LEHRE DURCH FORSCHUNG. EIN JAHRZEHNT MEDIENWISSENSCHAFT AN DER HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Innehalten, Eingedenken und up-dates - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 53505
Semester WiSe 2013/14 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 14:00 bis 16:00 wöch Pergamonpalais - 0.01 Georgenstraße 47 (GEO 47) - (Medienunterstützter Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ernst, Wolfgang , Prof. Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Medienwissenschaft Hauptfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft, Fachgebiete / Professuren
Inhalt
Kommentar

Mit dem Oktober 2013 jährt sich der Beginn von Lehre in Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin zum zehnten Mal. Zur Verhandlung steht damit eine Re-Lektüre und ein  up-date des damaligen Antrittsprogramms, wie es sich in Form von Curricula, programmatischen Texten und Lehrveranstaltungen niederschlug. Es folgen thematische, methodische und programmatische Ausblicke der hiesigen Medienarchäologie: die Transformation der Erinnerung an das "Berliner Programm" in die Entwicklung einer Theorie technischer Speicher, der medienmusikalischen Situation und des technotraumatischen Affekts. Über allem steht "die Einheit von Lehre und Forschung", also: Lehre durch Forschung und umgekehrt - der Kern des Programms Wilhelm von Humboldts für die hiesige Universität seit 1810.

Literatur
  • Wolfgang Ernst, Medienwissen(schaft), zeitkritisch. Ein Programm aus der Sophienstraße. Antrittsvorlesung v. 21. Oktober 2003, publiziert in der Reihe: ÖffentlicheVorlesungen, hg. v. Präsidenten der Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin 2004;
  • Matthew Kirschenbaum, Mechanisms. New Media and the Forensiv Imagination, Cambridge, MA (The MIT Press) 2008; Veit Erlmann, Reason and Resonance. A History of Modern Aurality, New York (Zone Books) 2010;
  • Annette Bitsch, Diskrete Gespenster. Die Genealogie des Unbewussten aus der Medientheorie und Philosophie der Zeit, Bielefeld (transcript) 2009.
    Bemerkung

    Das aktive Mitverfolgen der Vorlesung wird mit einem kurzen schriftlichen Testat zu Vorlesungsende dokumentiert.

    Strukturbaum

    Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2013/14. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
    Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin