AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Antike christliche Wundererzählungen (HS - H, MEd E, MRC) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 60311
Semester WiSe 2013/14 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 14:00 bis 16:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 306 Burgstraße 26 (BU26) - (Unterrichtsraum) Markschies ,
von der Osten-Sacken
findet statt     35
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Markschies, Christoph , Prof. Dr. Dr. h.c. mult. verantwortlich
von der Osten-Sacken, Vera , Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Seminar für Kirchengeschichte, Kirchengeschichte mit Schwerpunkt Ältere Kirchengeschichte / Patristik
Inhalt
Kommentar Von Jesus von Nazareth wird berichtet, dass er Kranke geheilt hat. Unbestritten ist, dass der Aufstieg des Christentums in der Antike sich wesentlich auch der Tatsache verdankte, dass Menschen im Zusammenhang dieser Religion gesund wurden. Insbesondere hagiographische Texte (d.h. Berichte über das Leben heiliger Frauen und Männer) enthalten viele Berichte solcher Heilungen. In diesem Hauptseminar wollen wir die schönsten dieser Geschichten lesen und uns fragen, welches Verständnis von Gesundheit/Krankheit sowie göttlichem/menschlichem Handeln den unterschiedlichen Texten zugrunde liegt. Die Frage, ob solche Heilungen eine Bedeutung für den Umgang mit Krankheiten in der Gegenwart haben, soll nicht ausgespart werden.
Literatur Ein Reader wird verteilt; Brennecke, H.C./ Drecoll, V.H./Markschies/Ch. (Hgg.),  Heil und Heilung. Inkubation - Heilung im Schlaf: Heidnischer Kult und christliche Praxis, Zeitschrift für Antikes Christentum 17/1 (2013).
Zielgruppe HS, H, M, L, MRC

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2013/14. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin