AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Gesellschaftsanalyse nach 1989 - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53111
Semester WiSe 2012/13 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 16:00 bis 18:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 005 Universitätsstraße 3b (UNI 3) - (Unterrichtsraum)   findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Bogusz, Tanja , Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( POVersion: 2006 )   -  
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( POVersion: 2011 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Der Fall der Berliner Mauer und das Ende des Staatssozialismus markiert auch eine Zäsur im Kontext gesellschaftsanalytischer Untersuchungsstrategien: Die Erosion des bipolaren Systemkonflikts korrelierte mit einer Neubewertung kritischer Theorien und der Renaissance des US-amerikanischen Pragmatismus. Theorien der Transformation stellten sich an die Seite strukturanalytischer Konzepte. Schließlich brachte die Beschleunigung der technologischen Entwicklung neue Untersuchungsgegenstände hervor. So führten die digitale Revolution und deren Auswirkung auf den Menschen zu einer Relevanzsteigerung der empirischen Wissenschafts- und Technikforschung. Das Seminar nähert sich diesen Entwicklungen aus einer doppelten Perspektive: Im ersten, ausführlicheren Teil wollen wir uns mit ausgewählten Transformationstheorien befassen („Zweite Moderne“ nach U. Beck, der „neue Geist des Kapitalismus“ nach L. Boltanski und E. Chiapello, die Beschleunigungsthese nach H. Rosa, die Forderung nach einer kosmopolitischen „Public Sociology“ nach C. Calhoun); im zweiten Teil am Beispiel der Science and Technology Studies diskutieren, wie eine Fundamentalkritik an tradierten Sozialtheorien mit einem empirisch-methodologischen Programm kombiniert wird, das jene neuartigen Entwicklungen analytisch zu erfassen versucht.

Literatur

Beck, Ulrich / Grande, Edgar (2010): „Jenseits des methodologischen Nationalismus. Außereuropäische und europäische Varianten der Zweiten Moderne“. In: Soziale Welt 61 (2010), Themenheft Variationen der Zweiten Moderne, S. 187-216.

Boltanski, Luc / Chiapello, Ève ([1999] 2003): Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK.

Boltanski, Luc ([2009] 2010): Soziologie und Sozialkritik. Frankfurter Adorno-Vorlesungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp

Calhoun, Craig (2004): „Toward a More Public Social science“. New York: Social Science Research Council, 2004.

 

Dewey, John ([1927] 1996): Die Öffentlichkeit und ihre Probleme. Herausgegeben von Hans-Peter Krüger. Bodenheim: Philo.

 

Dieckmann, Friedrich (1995): Temperatursprung. Deutsche Verhältnisse. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

 

Rosa, Hartmut (2007): Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp

Sismondo, Sergio (2004): An introduction into Science and Technology Studies. London: Blackwell.

Beck, Stefan / Niewöhner, Jörg / Sørensen, Estrid (2012): Science and Technology Studies. Eine sozialanthropologische Einführung. Bielefeld: Transcript.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin