AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Stadt macht Zeichen - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Tutorium Veranstaltungsnummer 32186
Semester WiSe 2012/13 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 18:00 bis 20:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.503 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Medienunterstützter Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Domann, Valentin
Thom, Alexander
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Geographie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Geographie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Science  Geographie Kernfach ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Arts  Geographie Kernfach ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Science  Geographie Monobachelor ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Geographie Monobachelor ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Geographie Monobachelor ( POVersion: 2011 )   -  
Bachelor of Science  Geographie Monobachelor ( POVersion: 2011 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut
Inhalt
Kommentar

Verschärfte Gentrifizierung und sozioökonomische Entmischung der Innenstadt sind Herausforderungen der urbanen Gesellschaft.

Durch die Homogenisierung der Stadtviertel, gewinnt der öffentliche Raum zunehmend an Bedeutung als Ort der Begegnung, Kommunikation und damit Aushandlung der sozialen Wirklichkeiten.

Freier Zugang und die Möglichkeit der Aneignung durch alle Teile der Gesellschaft sind also essenziell. Außenwerbung besetzt und kommerzialisiert nicht nur große Flächen des öffentlichen Raumes, sondern setzt der Idee des Austausches und der Aushandlung die einseitige Kommunikation von Konsumbotschaften entgegen.

 

Diese Entwicklung ist Ausdruck von Machtstrukturen im Kampf um Repräsentation im Stadtbild.

Während die allgegenwärtige Präsenz der Wall AG mit Werbetafeln, Postern, Plakaten, Schildern und Bildschirmen als natürlich hingenommen wird, werden Graffitikünstler_innen, Streetartists und Trainwriter als Vandalen kriminalisiert.

 

Dieser Asymmetrie wollen wir uns durch verschiedene Theorien symbolischer Hegemonie annähern, mittels Exkursionen die spezifischen Ausprägungen in Berlin betrachten und Möglichkeiten der Intervention entwickeln.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin