AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Volk und Feind. Zur politischen Kulturgeschichte der Weimarer Republik - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Bachelorseminar Veranstaltungsnummer 51474
Semester WiSe 2012/13 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 16:00 bis 18:00 wöch Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.404 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mergel, Thomas , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Die Fragen an die Weimarer Republik haben sich verändert. Nicht mehr so sehr das Problem des Scheiterns und dessen Gründe stehen im Mittelpunkt; die normative Frage nach dem Versagen der Demokratie spielt eine untergeordnete Rolle. Stattdessen rückt mit der theoretischen Diskussion um eine Kulturgeschichte der Politik die Frage nach den politischen Mentalitäten und nach den zeitgebundenen, uns heute vielleicht fremden Handlungsformen im Mittelpunkt. Weimar wird heute sehr viel stärker als Zeit eines schwierigen Lernprozesses der politischen, sozialen und kulturellen Moderne gesehen denn als gescheiterte politische Gesellschaft. Den Hintergrund dafür bildet nicht nur ein stärkerer europäisch vergleichender Blick, sondern auch ein veränderter, sehr viel weiterer Begriff von Politik.

Diese Diskussion soll in dem Seminar methodisch (mit Bezug auf die Kulturgeschichte der Politik) wie auch inhaltlich aufgenommen werden. Im Mittelpunkt soll dabei die Methodenarbeit stehen: Quellenanalysen, vergleichende Überlegungen, Fragen der politischen Sprache u.ä.

 

Empfohlene Literatur zur Vorbereitung:

Thomas Mergel, Kulturgeschichte der Politik, in: docupedia.de (Version 2.0 ab Oktober)

Thomas Mergel, Parlamentarische Kultur in der Weimarer Republik. Politische Kommunikation, symbolische Politik und Öffentlichkeit im Reichstag, Düsseldorf 2002, 20052­­, 20123 (im Erscheinen).

Wolfgang Hardtwig (Hg.), Politische Kulturgeschichte der Zwischenkriegszeit 1918-1939, Göttingen 2005.

Wolfgang Hardtwig (Hg.), Ordnungen in der Krise, Zur politischen Kultur Deutschlands 1900-1933, München 2007.

Moritz Föllmer/Rüdiger Graf (Hg.), Die ‚Krise‘ der Weimarer Republik. Zur Kritik eines Deutungsmusters, Frankfurt 2005.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin