AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Praktik, Praxis, Praxen, Alltag – grundlegende Begriff und wie man damit forschen kann - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51732
Semester WiSe 2012/13 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 10:00 bis 12:00 wöch 22.10.2012 bis 11.02.2013 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Niewöhner, Jörg , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Dauernd spricht jemand von Praxis oder Praktiken oder Alltag. Und fragt man nach, bekommt man selten klare Antworten, was damit gemeint ist und wie sich die Konzepte auseinanderhalten lassen. Dieses Seminar schafft Abhilfe.

Geklärt werden erstens die zentralen Begriffe praxistheoretisch orientierten Forschens; zweitens, wie diese im Fachkontext wichtig sind und wo ihre produktiven Grenzen vor allem in Richtung Soziologie und Geschichtswissenschaften liegen. Drittens vermitteln Beispiele aus der Forschung, welche Art von Zugriff auf Welt diese Begriffe ermöglichen.

Das Seminar ist als einführende Veranstaltung in den frühen BA Semestern konzipiert, steht aber dem gesamten BA und affinen Fächern offen. Gearbeitet wird text- und hirnbasiert ohne eigene Forschung.

Wer sich das Seminar am Ende in Modul 9 'Praxis' anrechnen lassen möchte, bekommt keinen Schein.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2012/13. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin