AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Stadtlabor „Tempelhofer Freiheit“? - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51705
Semester SoSe 2012 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 10:00 bis 12:00 wöch 18.04.2012 bis 11.07.2012  Institutsgebäude - 211 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Kaschuba, Wolfgang , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Seit 2008 ruht der Flugbetrieb auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof, auf dessen Fläche seitdem ein urbanes Experiment stattfindet: der Versuch der „Inbesitznahme“ dieses riesigen innerstädtischen Areals durch neue und ganz unterschiedliche Nutzergruppen und Interessen. Das reicht von Freizeitsport und Grillecke über „urban-gardening“-Projekte, Ökologie-Ideen und Kunstaktionen bis zu privatwirtschaftlichen Events und Immobilienprojekten (s. dazu auch ). Erprobt wird hier zum einen ganz konkret, wie Stadtpolitik und Masterplan „von oben“ in einzelnen Fragen mit nachbarschaftlichen Wünschen und stadtgesellschaftlichen Initiativen „von unten“ umgehen und auskommen. Erprobt wird damit zum andern aber auch generell, wie viel Konsens und Konflikt, wie viel Spontaneität und Nachhaltigkeit bei solch einem Experiment „gesellschaftlich“, also auch über den Fall und Berlin hinaus, nötig und möglich sind. Das könnte die übergreifende Laborfunktion der „Tempelhofer Freiheit“ sein.

        Das Seminar soll dazu im buchstäblichen Sinne „Feldforschungen“ durchführen: empirische Beobachtungen und Erkundungen der politischen und sozialen, der räumlichen und baulichen, der ästhetischen und imaginativen Pläne und Praxen. Ziel wäre eine erste Zwischenbilanz des Experiments – vielleicht dokumentiert?

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2012. Aktuelles Semester: SoSe 2021.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin