AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Wissensgeschichte: Volkskunde in Berlin 1890 bis 1945 - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51715
Semester SoSe 2012 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 wöch 19.04.2012 bis 12.07.2012  Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Imeri, Sabine , M.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar Auch wenn die Großstadt und ihre Bevölkerung vor 1945 kaum das Interesse von Volkskundler/innen weckte - nicht alle, aber wichtige Wege der Entwicklung der Volkskunde zur Wissenschaft vom "bäuerlichen Volk" verliefen über Berlin, wurden hier angestoßen oder vorangebracht. Die Stadt selbst bot dabei vielfältige Möglichkeiten der Thematisierung, Institutionalisierung und Präsentation volkskundlichen Wissens. Welche Institutionen und Akteure hier welche Programme und methodischen Entwicklungen erarbeiteten und diskutierten, welche medialen Darstellungsformate sie erprobten, welche Netzwerke sie etablierten, wie sie sich politisch positionierten - solchen Fragen soll im Seminar an verschiedenen Beispielen exemplarisch nachgegangen werden. Neben einer vertiefenden Einführung in die Wissensgeschichte der Volkskunde/Europäischen Ethnologie in Berlin ist es dabei auch Ziel, die Auseinandersetzung mit historischem Quellenmaterial methodisch zu reflektieren. 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2012. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin