AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Die Welt der deutschen Diplomatie 1871-1945 - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Veranstaltungsnummer 51414
Semester WiSe 2011/12 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 219/220 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Weiß, Peter
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2011 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät I, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Von jeher umgibt das Auswärtige Amt (AA) und seine Diplomaten in der deutschen Politik und Gesellschaft die Aura des Besonderen und Elitären. Diese Aura entfaltete sich insbesondere im Zeitraum zwischen 1871 bis 1945, als sich das AA im Zuge des Aufstiegs der Außenpolitik zu einem der wichtigsten Politikfelder und der damit verbundenen rasanten, inhaltlichen und arbeitsorganisatorischen Ausdehnung und Professionalisierung zu einer der bedeutsamsten und prestigeträchtigsten Herrschaftsinstitutionen Deutschlands entwickelte. In diesem Zusammenhang konstatierten Beobachter schon frühzeitig die Herausbildung eines von innenpolitischen Entwicklungen abgekoppelten institutionellen Eigenlebens sowie die Existenz einer von einem spezifischen Korpsgeist durchdrungenen „Diplomatenkaste“ (erst jüngst kam im Kontext der Debatte um das Buch Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik das Fortleben solcher Traditionsbestände wieder zum Vorschein).

Das Hauptseminar möchte die institutionengeschichtliche Perspektive mit Aspekten einer kulturgeschichtlichen Diplomatiegeschichte kombinieren. So wird nach Herkunft, Ausbildung, Arbeitsbedingungen, Selbstverständnis, Habitus und Selbstdarstellung der Angehörigen des AA ebenso gefragt wie nach der Entwicklung diplomatischer Stile, Techniken und Zeichensysteme. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Beschäftigung mit der bislang kaum untersuchten Entstehung, Verarbeitung und Speicherung des durch Diplomatenberichte im AA produzierten und im Lauf der Zeit immer umfangreicheren „Welt-Wissens“. Dabei geht es auch um die Frage, wie sich diese spezifischen Auslandsinformationen auf die außenpolitische Entscheidungsfindung auswirkten.

 

Literatur

Daniel Bigalke, Das Auswärtige Amt im Deutschen Reich. Deutsche Diplomatie zwischen Republikanisierung und mangelndem Reformwillen in der Republik von Weimar, Saarbrücken 2008.- Jens Ruppenthal, Die Kolonialabteilung im Auswärtigen Amt der Weimarer Republik, in: Ulrich van der Heyden, Joachim Zeller (Hrsg.): „… Macht und Anteil an der Weltherrschaft“. Berlin und der deutsche Kolonialismus, Münster 2005.- Karl-Alexander Hampe, Das Auswärtige Amt in der Ära Bismarck. Bonn 1995.- Ders., Das Auswärtige Amt in Wilhelminischer Zeit, Paderborn 2001.- Ludwig Biewer, Das Auswärtige Amt in der Wilhelmstraße (1870-1945), Berlin 1997.- Kurt Doß, Das Auswärtige Amt im Übergang vom Kaiserreich zur Weimarer Republik, Düsseldorf 1977.- Klaus Schwabe (Hg.), Das Diplomatische Korps 1871-1945, Boppard 1985.- Tobias C. Bringmann, Handbuch der Diplomatie 1815-1963. Auswärtige Missionschef in Deutschland und deutsche Missionschefs im Ausland von Metternich bis Adenauer, München 2001.- Dietmar Grypa, Der Diplomatische Dienst des Königreichs Preussen (1815 - 1866). Institutioneller Aufbau und soziale Zusammensetzung, Berlin 2008.- Klaus Hildebrand, Das vergangene Reich. Deutsche Außenpolitik von Bismarck bis Hitler 1971-1945, Stuttgart 1995.

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2011/12. Aktuelles Semester: SoSe 2017.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin