AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Anthropologie der Grenzen in Europa - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51733
Semester WiSe 2011/12 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 10:00 bis 14:00 14tgl./1 31.10.2011 bis 12.12.2011  Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Mo. 10:00 bis 14:00 Einzel am 16.01.2012 Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Mo. 10:00 bis 14:00 Einzel am 30.01.2012 Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Mo. 10:00 bis 14:00 Einzel am 13.02.2012 Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Leutloff-Grandits, Carolin , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie Nebenfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Durch die Osterweiterung der EU verschwinden Grenzen; andere Grenzen wiederum werden rekonfiguriert, bekommen neues Gewicht oder werden sogar neu erschaffen. Das Seminar setzt sich mit der Transformation von Europas östlichen Grenzen auseinander. Dabei soll zum einen erfasst werden, inwieweit und für wen sich die Bedeutung von Orten und Menschen, wie auch von „Europa“ selbst, ändert. Zum anderen soll diskutiert werden, welche Wege und Mittel es gibt, (nationale) Grenzen zu passieren und Beziehungen über Grenzen hinweg aufrecht zu erhalten. Grenzen werden also nicht als selbstverständlich oder „rein geographisch“ angenommen, sondern als ein ständiger Prozess der Grenzziehung und Grenzaufhebung, denen politische Konzepte, Ideologien und vielfältige Techniken und Praktiken zugrunden liegen. Dabei sollen im Seminar verschiedene Migrationsbewegungen, materielle Flüsse, die Rekonfiguration von Gender und Sexualität, die Herausforderungen der wohlfahrtsstaatlichen Schere und die Bedeutung von Reisepässen etc. diskutiert werden.

Bemerkung Termine und Raum werden noch bekannt gegeben!

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2011/12. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin