AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Fasihi ya Kiswahili: Ukosoaji wa Utandawizi/wazi katika Riwaya ya Kisasa – Swahili Literature: Criticising ('Klepto-')Globalisation in the Contemporary Novel - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53691
Semester WiSe 2011/12 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 12:00 bis 14:00 wöch 410 (Seminarraum)
Stockwerk: 4. OG


alttext alttext
Inv118 Edison-Höfe - Invalidenstraße 118 (I 118)

Außenbereich eingeschränkt nutzbar Innenbereich eingeschränkt nutzbar Parkplatz vorhanden Leitsystem im Außenbereich Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
  findet statt     30
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Diegner, Lutz , Dr. verantwortlich
Lämmert, Stephanie , Dr. des. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( POVersion: 2005 )   3+2  3 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( POVersion: 2009 )   4+2  3 -  
Magister  Afrikawissenschaften ( POVersion: Provisorium )     8 -  
Master of Arts  Afrikawissenschaften Hauptfach ( POVersion: 2007 )   4+4  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kommentar

Dieses Seminar richtet sich insbesondere an Studierende, die über mindestens drei bis vier Semester Swahili-Kenntnisse verfügen. Nach einer kurzen Einführung zur zeitgenössischen Swahili-Literatur wird der Roman Makuadi wa Soko Huria ('Die Zuhälter des freien Marktes'; 2002) des tanzanischen Autors Chachage Seithy L. Chachage (1955-2006) diskutiert.
Makuadi wa Soko Huria verbindet Aspekte der tanzanischen Geschichte von 1850 bis in die Gegenwart mit einer Kritik des politisch-ökonomischen Wandels in Zeiten der neoliberalen 'ufunguzi wa milango' ('Öffnung der Türen'). Der im Journalistenmilieu von Dar es Salaam sowie im ländlichen Raum des Rufiji-Deltas erzählte Roman verbindet soziohistorische Exkurse mit Krimi-Elementen und einer Liebesgeschichte. Seine teils lebendige Alltags- und teils anspruchsvolle literarische Sprache sowie die immer wieder hervortretende Ironie in Verbindung mit brisanten politischen Themen machen ihn zu einem der bedeutendsten Swahili-Romane der letzten Dekade.
Die TeilnehmerInnen sollten selbständig einzelne Kapitel des originalsprachlichen Romantextes lesen und zur Präsentation vorbereiten. Anschließend werden thematische, erzählerische und sprachliche Besonderheiten des Romans erörtert. Ein besonderer Fokus liegt auf der Herausarbeitung und Diskussion von Dis/Kontinuitäten der Kritik an Neokolonialismus und (so genannter 'Klepto-') Globalisierung.

This course is designed for students who have studied Swahili for at least (three or) four semesters.
After providing a short introduction into contemporary Swahili literature we will discuss Makuadi wa Soko Huria ('Free Market Pimps'; 2002), a novel by the Tanzanian author Chachage Seithy L. Chachage (1955-2006). Makuadi wa Soko Huria combines aspects of Tanzanian history from around 1850 to present with criticising political and economic changes in our times of neoliberal 'ufunguzi wa milango' ('Opening the Doors'). The settings of the novel are both the metropolitan milieu of journalists in Dar es Salaam, and the rural environment of the Rufiji Delta. The novel combines socio-historic digressions with thriller elements and a love story. The language used is both day-to-day colloquial speech, and more complex literary language. These characteristics and the persistent use of irony, combined with a quite explosive political topic, make this novel one of the most important novels of the last decade.
Participants should read the entire novel, and subsequently prepare presentations on selected chapters of these novels. We will then discuss thematic, narrative, and linguistic/stylistic characteristics. The main emphasis will be put on debating dis/continuities in criticising neocolonialism and (so-called 'klepto-') globalisation. 

 

Literatur

Literatur: Chachage S. L. Chachage. 2002. Makuadi wa Soko Huria. Dar es Salaam: E & D.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2011/12. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin