AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Spinorfelder und Dirac-Gleichung auf gekrümmten Raumzeiten - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 32516
Semester SoSe 2011 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Fr. 09:00 bis 11:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
Johann von Neumann-Haus - 3.007 Rudower Chaussee 25 (RUD25) - (Unterrichtsraum) Mühlhoff findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mühlhoff, Rainer verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Diplom  Mathematik Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Diplom  Mathematik Hauptfach ( POVersion: 2004 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Mathematik
Inhalt
Kommentar Organisation: Lehrseminar mit Studentenvorträgen. Überblick über den inhaltlichen Ablauf und Einteilung der Vortragsthemen in der ersten Sitzung.

Inhalt: Ziel dieses Seminars ist es, das mathematische Rüstzeug für den Umgang mit Spinoren, Spinorfeldern und Spinorfeldgleichungen auf physikalischen Raumzeiten systematisch zu erarbeiten. Dabei wollen wir Wert darauf legen, einen rigorosen und invarianten (koordinatenfreien) Formalismus für die beteiligten Objekte zu finden, uns dabei aber dennoch möglichst an der physikalischen Anwendung orientieren.

Im ersten Teil des Seminars werden wir uns zunächst die algebraischen und darstellungstheoretischen Grundlagen erschließen (Was genau sind Spinoren? -- Darstellungstheorie der Spin(1,3)-Gruppe, Clifford-Algebren und Dirac-Matrizen, abstrakter Indexkalkül für 2-Spinoren). Im zweiten Teil klären wir dann die differentialgeometrischen Voraussetzungen für die Handhabe spinorwertiger Felder auf 4-dimensionalen Lorentzschen Raumzeitmannigfaltigkeiten (globale Hyperbolizität, Spinstrukturen, Konstruktion der Sipnorbündel), um uns dann, im dritten Teil, schließlich Differentialoperatoren auf Spinorfeldern und deren Lösungstheorie zuwenden zu können (Dirac-Gleichung auf gekrümmten Raumzeiten, normalhyperbolische Differentialoperatoren, Green's Funktionen und Cauchy Problem).

In der verbleibenden Zeit am Ende können dann -- je nach Interessenslage der Teilnehmenden -- weitere physikalische Anwendungen beleuchtet oder kurze Ausflüge in Themen der Quantenfeldtheorie auf Gekrümmten Raumzeiten (z.B. algebraische Quantisierung des Dirac-Feldes oder Felder höheren Spins) unternommen werden.

 

Zielgruppe: Das Seminar möchte physikalisch interessierte Mathematiker und theoretische Physiker ins Gespräch bringen und eine gemeinsame geometrische Sprache für die genannten Objekte entwickeln. Angesprochen sind daher Studierende der theoretischen Physik oder Mathematik ab ca. dem 3./4. Studienjahr.

 

Voraussetzungen: Grundbegriffe der Differentialgeometrie (Mannigfaltigkeiten, kov. Ableitung, Vektorbündel, Hauptfaserbündel). Wer Differentialgeometrie nicht gehört hat, könnte diese Begriffe z.B. aus einer Vorlesung über Allgemeine Relativitätstheorie kennen. Kenntnisse in Quantenmechanik und Quantenfeldtheorie sind hilfreich aber nicht zwingend nötig. Fehlendes Vorwissen kann man sich auch während der ersten Wochen eigenständig anlesen (Literaturempfehlungen bei der ersten Sitzung).

 

Noch Fragen?

Rainer Mühlhoff, rainer.muehlhoff _at_ tu-berlin.de

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2011. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin