AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Begriffsgeschichte, Historische Semantik und Diskursanalyse in der Zeitgeschichte. Ansätze und Beispiele - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 51457
Semester SoSe 2011 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Di. 12:00 bis 14:00 wöch 12.04.2011 bis 15.07.2011 
Einzeltermine anzeigen
Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.404 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Saupe, Achim
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. LA Sonderschule  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr.Studienrat / StB  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2005 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Keine Abschlussprüfung  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2009 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Der Umgang mit sprachlichen Überlieferungen gehört zum Kerngeschäft der Geschichtswissenschaften, die ihre Forschungsergebnisse selbst vor allem in sprachlicher Form, also in argumentierenden und narrativen Darstellungen präsentiert. Ohne Sprache keine Geschichte, keine Geschichtswissenschaft ohne Sprache. Das Seminar bietet zunächst anhand von Grundlagentexten eine Einführung in historische Subdisziplinen, die dieser großen Bedeutung der Sprache gerecht zu werden versuchen, indem sie Sprechakte, Begriffe, Bedeutungen oder Diskurse in den Mittelpunkt rücken: die Begriffsgeschichte und conceptual history, die Historische Semantik sowie diskursanalytische Methoden. Unser Ziel ist es dabei zu klären, welche konzeptionellen Vorüberlegungen zum Verhältnis von Sprache und historischer Wirklichkeit den einzelnen Ansätzen zugrunde liegen, wie weit ihre historischen Erklärungsmöglichkeiten reichen und welche wichtigen Unterschiede zwischen ihnen bestehen.

In einem zweiten Teil des Seminars soll überprüft werden, ob und inwieweit politische und soziale Umbrüche mit einem semantischen Wandel einhergehen. Dabei werden zunächst Studien zur Sprache des Nationalsozialismus betrachtet, wie etwa Victor Klemperers „Lingua Tertii Imperii“, Beiträge des Bandes „Aus dem Wörterbuch des Unmenschen“ und Klaus Theweleits Buch „Männerphantasien“. Daraufhin beschäftigt sich das Seminar mit der „Sprachkritik“ der Studentenbewegung von 1968 und der Neuen Linken der 1960er- und 70er Jahre. Schließlich soll auf die „Besetzung von Begriffen“ und damit die Sprachpolitik moderner Parteien eingegangen werden und in Absprache mit den TeilnehmerInnen des Seminars politische Schlagworte und einzelne Themenfelder untersucht werden, wie etwa der Wandel der Sprache in Jugend- und Subkulturen, Sprachen des DDR-Regimes, die Semantiken des Wohlfahrtsstaates oder aber der Wandel der Semantiken von Ordnung, Sicherheit und Freiheit in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme und vorbereitende Lektüre zu allen Sitzungen, kürzere Referate, Einarbeitung in und Präsentation eines der Themenfelder.

Literatur

Als schneller Einstieg bietet sich ein Blick auf www.docupedia.de zum Diskursbegriff sowie die Debatte über die Möglichkeiten einer Historischen Semantik des 20. Jahrhunderts in Heft 1/2010 der Zeithistorischen Forschungen/Studies in Contemporary History an, online einsehbar und mit ergänzenden Textmaterialien unter: http://www.zeithistorische-forschungen.de/site/40208989/default.aspx. Zur Vertiefung: Dietrich Busse/Fritz Hermann/Wolfgang Teubert (Hg.), Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte. Methodenfragen und Forschungsergebnisse der historischen Semantik, Opladen 1994. Achim Landwehr, Historische Diskursanalyse, 2. Aufl., Frankfurt/M. 2009; Ernst Müller (Hg.), Begriffsgeschichte im Umbruch?, Hamburg 2004.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2011. Aktuelles Semester: WiSe 2017/18.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin