AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Konfliktiver Systemwechsel: die Länder Südosteuropas von den 1980er Jahren bis zur Gegenwart - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 51475
Semester WS 2010/11 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 wöch 20.10.2010 bis 19.02.2011 
Einzeltermine anzeigen
Universitäts-Hauptgebäude - 2014A Unter den Linden 6 (UL 6) - (Hör-/Lehrsäle eben ohne Experimentierbühne)   findet statt     60
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Grandits, Hannes, Professor
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2010 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. LA Sonderschule  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr.Studienrat / StB  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2005 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Keine Abschlussprüfung  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2009 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Der Zusammenbruch der sozialistischen Einparteienherrschaft begann sich in den späten 1980er Jahren in allen Staaten des südöstlichen Europa immer eindringlicher abzuzeichnen. Nach über vier Jahrzehnten seines Bestands implodierte das sozialistische Herrschaftssystem innerhalb kürzester Zeit in dramatischer Art und Weise. Das gilt ganz besonders für das ehemalige Jugoslawien und für die meisten seiner in einer kriegsüberschatteten Atmosphäre unabhängig gewordenen Nachfolgestaaten. Folgenschwer war auch der Umbruch in Bulgarien, Rumänien und Albanien. Zum Teil sehr radikale Umstrukturierungen im ökonomischen oder sozialstaatlichen Bereich folgten auf die Veränderungen im politischen Leben. Spätestens in den späten 1990er Jahren begann sich die Option eines Beitritts zur EU aufzutun, den Bulgarien und Rumänien mittlerweile bereits vollzogen haben.

In dieser Lehrveranstaltung wird es darum gehen, die Veränderungsprozesse der letzten beiden Jahrzehnte in den ehemals sozialistischen Ländern Südosteuropas noch einmal zu rekapitulieren. Über den unterstützenden Einsatz von dokumentarischen Filmausschnitten wird dabei in den einzelnen Vorlesungseinheiten versucht, orientiert an Themenschwerpunkten noch einmal die Dynamiken der jeweiligen Perioden der „Transition“ nachzuvollziehen – von den spätsozialistischen Reformunternehmungen über die Eskalation der Verhältnisse Anfang der 1990er Jahre bis zu den nachfolgenden Phasen einer neuen gesellschaftlichen „Normalisierung“.

Literatur

Literatur: u.a.

Crampton, Richard J.: The Balkans since the Second World War. Harlow et al.:  Longman, 2002.;

Bideleux, Robert / Jeffries, Ian / Bideleux, Jeffri: The Balkans: A Post-Communist History. London: Routledge 2006.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2010/11. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin