AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Pressefotografie - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53282
Semester WS 2010/11 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch 20.10.2010 bis 09.02.2011 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 3.01 Sophienstraße 22-22a (SO 22) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   findet statt   20.10.2010:  20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Beifach ( POVersion: 2006 )   1 - 6 
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( POVersion: 2006 )   1 - 6 
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )   1 - 6 
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Ein großer Teil der Bilder, die unser kollektives Bildwissen konstituieren, sind im Rahmen der Pressefotografie entstanden, die zwischen den zwanziger und den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts (also von der Einführung der Kleinbildkamera bis zur flächendeckenden Einführung des Fernsehens) ihre Blütezeit erlebte. Im Seminar sollen zum einen der Frage nachgegangen werden, welche Bilder warum in das kollektive Bildwissen eingehen (z.B. Einstein mit der herausgestreckten Zunge, Willy Brandts Kniefall in Warschau, Nick Uts Aufnahme eines vietnamesischen Mädchens, das vor Napalmbomben flieht oder das Bild von Che Guevara, das millionenfach auf T-Shirts gedruckt wird). Darüber hinaus sollen die Tätigkeiten von Agenten (Fotografen, Redakteure, Sammler) und Institutionen (Fotoagenturen, Redaktionen, Museen ...) in den Blick genommen werden, die Bilder sammeln, vermarkten, verbreiten oder auch zensieren. Ziel des Seminars ist es, die Veränderungen der Bildproduktion und –rezeption anhand einzelner Beispiele nachzuzeichnen und die Pressefotografie als eines der wichtigsten Bildmedien der Moderne historisch einzuordnen.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2010/11. Aktuelles Semester: SoSe 2017.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin