AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Elektrophysiologie der Sprache - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5220162
Semester WS 2010/11 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mo. 12:00 bis 14:00 wöch
Einzeltermine anzeigen
    findet statt ACHTUNG! Kurs bereits überfüllt, hier keine Anmeldung mehr!   10
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Deutsch als Fremdsprache Hauptfach ( POVersion: 2007 )   1 -  
Master of Arts  Linguistik Hauptfach ( POVersion: 2007 )   1 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Sprache und Linguistik
Inhalt
Kommentar Ereigniskorrelierte Gehirnpotentiale (EKP; engl. ERP: event-related brain potentials) sind ein wichtiges Echtzeitmaß in der kognitiven Neurowissenschaft im Allgemeinen und in der experimentellen Psycholinguistik im Besonderen. Obgleich die zugrundeliegenden neurophysiologischen Prozesse noch nicht vollständig verstanden werden und Gegenstand intensiver Forschungen sind, bieten EKP die Möglichkeit, Sprachverarbeitungsprozesse auf unterschiedlichen Ebenen phänomenologisch zu untersuchen. Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen der EKP-Physiologie und Messtechnik, sollen im Seminar Originalarbeiten zur Anwendung von EKP in den Gebieten Phonetik, Lexikon, Syntax (Parsing), Semantik, Pragmatik und Diskurs (Metaphern) besprochen werden. Dabei wird insbesondere das Testen psycholinguistischer Hypothesen (z.B. Modularität vs. Interaktionalität oder serielles vs. paralleles Parsing) mithilfe der EKP-Methode erörtert werden.
Literatur

Garnsey, S. M. Event-related brain potentials in the study of language: An introduction. Language and Cognitive Processes, 1993, 8, 337 – 356.

Kutas, M. & van Petten, C. K. Psycholinguistics electrified. In: Gernsbacher, M. A. (Ed.), Handbook of Psycholinguistics, Academic Press, 1994, 83 – 133.

Osterhout, L.; McLaughlin, J. & Berwick, M. Event-related brain potentials and human language. Trends in Cognitve Science, 1997, 1, 203 – 209.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2010/11. Aktuelles Semester: WiSe 2017/18.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin