AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

feldnotizen – studentisches Wissen veröffentlichen - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 51743
Semester SoSe 2010 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 16:00 bis 19:00 14tgl. Institutsgebäude - 311 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ouart, Lydia-Maria , M.A.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Beifach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( POVersion: 2007 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2005 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( POVersion: 2007 )   -  
Magister  Europäische Ethnologie ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Die Zeitschrift „feldnotizen“ wird seit über vier Jahren von Studierenden am Institut für Europäische Ethnologie gestaltet und herausgebracht. Jedes Jahr veröffentlichen wir studentische Arbeiten – Hausarbeiten, Essays, Rezensionen, freie wissenschaftliche Beiträge, Fotostrecken, etc. Auf diese Weise können Studierende ihre Arbeiten einem breiten, interessierten Publikum zugänglich machen (die „feldnotizen“ sind in vielen deutschen Universitätsbibliotheken erhältlich).

In regelmäßigen Redaktionssitzungen wird im Sommersemester die fünfte Ausgabe der „feldnotizen“ erarbeitet. Den Schwerpunkt bildet dabei die redaktionelle Bearbeitung von Texten. Die Teilnehmenden wählen aus, welche der eingesandten Texte veröffentlicht werden und lesen, diskutieren und redigieren diese. Darüber hinaus findet eine Einführung in eine professionelle Layout-Software statt, so dass die Teilnehmenden anschließend selbstständig das Layout der neuen Ausgabe der „feldnotizen“ erstellen können.

Koordiniert wird die Redaktionsarbeit von Mitarbeiter_innen des Ringbuch Verlag (der von Studierenden des Instituts gegründet wurde). Interessierte können hier einen Blick in die letzten zwei Ausgaben der „feldnotizen“ werfen: http://www.ringbuch-verlag.de/2008-feldnotizen.html.

 

Die Mitarbeit in der Redaktion kann im Praxismodul angerechnet werden.

 

Literatur

Literatur

- Esselborn-Krumbiegel, Helga (2002): Von der Idee zum Text: eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben im Studium. Paderborn (u.a.): Schöningh.

- Gruber, Helmut (2006): Genre, Habitus und wissenschaftliches Schreiben: eine empirische Untersuchung studentischer Texte. Wien (u.a.): Lit.

- Grüder, Christoph/Leyhe, Thomas (2003): Adobe InDesign 2: professionelles Publishing und Layout. Bonn: Galileo Press.

- Hylland Eriksen, Thomas (2006): Engaging anthropology: the case for a public presence. Oxford: Berg.

- Item, Franco/Hajnal, Ivo (2005): Schreiben und Redigieren - auf den Punkt gebracht! Das Schreibtraining für Kommunikationsprofis. Frauenfeld (u.a.): Huber.

- Kuserau, Andrea (Hg.) (2002): Brückenschlag per Sprache: Schreiben, Denken, Reden, Lesen in der Universität ; Studienprojekt Re(d)aktion. Hamburg: Lit.

- Mast, Claudia (Hg.) (2000): ABC des Journalismus: ein Leitfaden für die Redaktionsarbeit. Konstanz: UVK.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2010. Aktuelles Semester: WiSe 2020/21.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin