AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Eine Geschichte des sozialistischen Jugoslawien: Politik und Praxis - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 51494
Semester SoSe 2010 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich
Wichtige Änderungen

Diese Veranstaltung wird in den neuen Institutsräumen des IfG stattfinden: Friedrichstraße 191 - 193 a, Raum 5009 (5. OG)

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 10:00 bis 12:00 wöch 14.04.2010 bis 17.07.2010 
Einzeltermine anzeigen
Institutsgebäude - 5009 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Unterrichtsraum)   findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Grandits, Hannes, Professor
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Alte Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 1. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (2)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Master of Education (1)  Geschichte 2. Fach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr.Studienrat / StB  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. LA Sonderschule  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Staatspr. Studienrat / St  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2005 )     -  
Master of Arts  Geschichte Hauptfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Science  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Keine Abschlussprüfung  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2009 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Mittelalterl. Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (SFRJ; bis 1963 Föderative Volksrepublik Jugoslawien) schien lange Zeit als eine der interessantesten Experimente des Kalten Kriegs. Nicht dem „Ostblock“ zugehörig versuchten die Kommunisten um den Staatslenker Tito einen eigenen Weg zu einer sozialistischen Wirklichkeit zu finden. In den viereinhalb Jahrzehnten ihres Bestandes machte die jugoslawische Gesellschaft einen grundsätzlichen Wandel durch. Industrialisierung und Urbanisierung ließen eine breite Arbeiterschaft und große urbane Zentren entstehen. Spätestens seit den 1960er Jahren entwickelte sich auch so etwas wie eine sozialistische Konsumgesellschaft und es gab für die StaatsbürgerInnen eine beinahe unbeschränkte Reisefreiheit. Dennoch war das sozialistische Jugoslawien eine sehr stark ideologisch dirigierte Gesellschaft, hatte spätestens seit den späten 1970er Jahren mit massiven ökonomischen Krisen zu kämpfen und zerfiel letztlich im Zuge einer „nationalistisch“ aufgeladenen inneren Aggression bzw. in einem Bürgerkrieg.

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, ein grundsätzliches Verständnis davon zu geben, welche Entwicklungen das jugoslawische System in den Jahrzehnten seines Bestandes mitmachte, wie sich der Alltag der Menschen in den verschiedenen Republiken in verschiedenen Phasen zwischen 1945 und 1990 transformierte und schließlich zu rekapitulieren, wie das lange erfolgreich scheinende Staats- und Gesellschaftskonzept in den 1980er Jahren in eine tiefe Krise schlitterte.

Literatur

Literatur: Grandits, H.; Taylor, K.: Yugoslavia’s Sunny Side. A History of Tourism in Socialism (1950s-1980s). Budapest, New York 2010; Jović, D.: Jugoslavija: država koja je odumrla. Zagreb, Belgrad 2003; Sundhaussen, H.: Experiment Jugoslawien. Von der Staatsgründung zum Staatszerfall. Mannheim 1993.; Zukin, S.: Beyond Marx and Tito. Theory and Practice in Yugoslav Socialism. Cambridge 1975.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2010. Aktuelles Semester: WiSe 2019/20.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin