AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Simulation als Verfahren und als Medium - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53313
Semester SoSe 2010 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich

Termine

Gruppe 1 iCalendar Export iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
iCalendar Export Mi. 14:00 bis 16:00 wöch 14.04.2010 bis 15.07.2010  Institutsgebäude - 3.01 Sophienstraße 22-22a (SO 22) - (Seminar- und Unterrichtsraum)   fällt aus     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Seiderer, Ute , Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Archäologie u. Kulturwiss Monobachelor ( POVersion: 2006 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Archäologie u. Kulturwiss Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( POVersion: 2006 )     -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( POVersion: 2006 )     -  
Magister  Kulturwissenschaft ( POVersion: Provisorium )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft
Inhalt
Kommentar Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bildete eine Kombination von Theorie und Experiment die Grundlage wissenschaftlichen Arbeitens. Erst im 20. Jahrhundert kam mit der Simulation ein drittes Verfahren hinzu, das sich – mehr oder weniger unbemerkt von der Öffentlichkeit – zu einem zentralen Instrument der Forschung entwickelte und das gleichzeitig als neues Medium in verschiedenen Kontexten zum Einsatz kommt, zum Beispiel im Film und im Computerspiel. Verschiedene Definitionen des Simulationsbegriffs stammen aus unterschiedlichen Wissenschaftskulturen (Naturwissenschaften, Sozial-, Politik- und Wirtschaftswissenschaft, Medienwissenschaft, Architektur etc.) und bezeichnen zum Teil auch voneinander abweichende Verfahren. Ziel des Seminars ist es, ausgehend von einer theoretischen Reflexion der Simulation als Verfahren und als Medium verschiedene Anwendungsbereiche zu erkunden und die Veränderungen, die die Einführung von Simulationen nach sich zieht, zu reflektieren.
Literatur Dotzler, Bernhard: "Simulation", in: Barck, Karlheinz, u. a. (Hg.), Ästhetische Grundbegriffe Band 5, Stuttgart: Metzler 2003, S. 509-534.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2010. Aktuelles Semester: SoSe 2017.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin