AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Christentumsgeschichte IV. Das 17. und 18. Jahrhundert (GS/HS -130/131/132/133,233,430/431,631, BA[B/V]CGm/oL, BF4, MEd B,C,D; MRC B3,B3a, MRC-BM3,VM3b,VM3c) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 60301
Semester SoSe 2024 SWS 4
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Mo. 12:00 bis 14:00 wöch 013 (Hörsaal)
Stockwerk: EG


alttext alttext
Burg26 Institutsgebäude - Burgstraße 26 (BU26)

Innenbereich nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
Becker findet statt    
Do. 12:00 bis 14:00 wöch 013 (Hörsaal)
Stockwerk: EG


alttext alttext
Burg26 Institutsgebäude - Burgstraße 26 (BU26)

Innenbereich nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
  findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Becker, Judith , Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Reformation und neuere Christentumsgeschichte
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung behandelt eine Zeit der Verfestigung und, in vielerlei Hinsicht, des Neuaufbruchs in der Geschichte des Christentums. Ging es vielen Theologen zu Beginn des 17. Jahrhunderts noch um die Bewahrung der "reinen" Lehre der Reformatoren, so entstanden in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts Strömungen wie der Pietismus, die das Leben der Christen erneuern und vertiefen wollten. In diese Zeit fällt auch der Beginn der organisierten evangelischen Mission und des intensivierten Kontakts mit Angehörigen anderer Religionen. Im 18. Jahrhundert bedeutete die Aufklärung einen erneuten Aufbruch in Philosophie und Theologie. Die Vorlesung endet mit der Französischen Revolution und der sogenannten Sattelzeit, die den Übergang zur Moderne markiert.

Literatur

Martin Greschat (Hg.), Kirchen- und Theologiegeschichte in Quellen, Bd. 4: Vom Konfessionalismus zur Modern, Neukirchen-Vluyn 2012; (zur Anschaffung empfohlen).

Bemerkung

Moodle-Passwort: Pietismus

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 16 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin