AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Geschlecht in Organisationen - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 530091GS
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Nachfrist    16.10.2023 - 19.10.2023   
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Wichtige Änderungen

Bitte die aktuelle Zeit und den Raum unter folgendem Eintrag prüfen:
Agnes-Veranstaltungsnummer 530091

Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 12:00 bis 14:00 wöch     findet statt     8
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Lohr, Karin , Prof. Dr. sc. oec.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien
Inhalt
Kommentar

Angesichts der nachhaltigen Debatte um die Benachteiligung von Frauen in Führungspositionen in Wirtschaft, Politik und Verwaltung (die sog. "gläserne Decke"), aber auch nach wie vor geschlechtsspezifische Ungleichheiten in allen Berufsgruppen geht es im Seminar darum, welchen Beitrag organisationssoziologische Ansätze zur Erklärung von Geschlechterdifferenzen in Organisationen beitragen können. Verschiedene theoretische Konzepte (Mikropolitik, Neo-Institutionalismus, Entscheidungstheorien u.a.) werden mit Bezug auf aktuelle empirische Studien diskutiert. Eine Frage dabei ist auch, inwiefern aktuelle organisationsoziologische Überlegungen das Thema Diversität in Organisationen aufnehmen.

Literatur

Acker, Joan, et al. (2013): Geschlecht und Organisation. 2013th ed., vol. 45, Springer VS, 2013.

Apelt, Maja., et al. (2019): Handbuch Organisationssoziologie. Springer VS

Arbeit, Organisation und Diversität in Wirtschaft Und Gesellschaft: Schriftenreihe zur Geschlechter- und Diversitätsforschung, 2021. Baden-Baden. Nomos

Funder, et al. (2017): Neo-Institutionalismus - Revisited: Bilanz und Weiterentwicklungen aus der Sicht der Geschlechterforschung. Baden-Baden. Nomos

Hasse, et al. (2020): Neo-Institutionalismus: Kritik und Weiterentwicklung eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms. Bielefeld, transcript

Hummel, Siri, et al. (2023): Da ist Diverses möglich - Wege der Umsetzung von Diversität und Inklusivität in Zivilgesellschaftlichen Organisationen.
 
Nussbaumer, Melanie (2023):. Selbstverständlich - und doch Umstritten: Wie sich Organisationen bezüglich Gleichstellung legitimieren. Zürcih, Seismo
Prüfung

M5 + M8: HA, MU

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin