AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Italo Svevo und die Wissenschaften: Medizin, Psychologie, Ökonomie, Biologie – und Literatur - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5240390Ü
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
ÜWP: Zentrale Frist    01.07.2023 - 02.11.2023   
Beschreibung :
Falls Sie in den Belegungsinformationen zu dieser Lehrveranstaltung (Meine Veranstaltungen) ab dem 14.10.2023 noch den Status "AN" bzw. "angemeldet" sehen, dann wurden Sie auf einer Nachrückerliste vorgemerkt, da die vorgesehene Platzzahl bereits erreicht ist.

Die Anmeldung ist grundsätzlich bis zum 02.11.2023 möglich. Eine Vergabe der frei gewordenen Plätze wird bis dahin wöchentlich erfolgen.
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 10:00 bis 12:00 wöch Universitätsgebäude am Hegelplatz - 1.607 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsgroßraum) Schomacher findet statt     5
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schomacher, Esther , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Education (GYM)  Italienisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (ISG)  Italienisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Master of Education (ISG)  Italienisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Romanistik
Inhalt
Kommentar

Der triestiner Schriftsteller Italo Svevo lebte von 1861 bis 1926 – und damit nicht nur zu einer Zeit großer politischer Umbrüche, sondern auch zu einer Zeit, in der viele wissenschaftliche Entdeckungen und Entwicklungen als neues Wissen diskutiert wurden, die heute zu selbstverständlich gewordenen Grundlagen des westlichen Weltbildes zählen: Charles Darwins und Herbert Spencers Evolutionstheorie (und die damit verbundenen ‚sozialdarwinistischen‘ Vorstellungen), die Rolle von Bakterien und Viren in der Krankheitsübertragung und Theorien über Lebensenergie – und damit die Bedeutung von Hygiene (im engeren und weiteren Sinne) in der Medizin, die Thermodynamik und die einsteinsche Relativitätstheorie in der Physik, das Konzept der menschlichen Psyche und die Methode der Psychoanalyse (Sigmund Freud), die Ausarbeitung der Grenznutzentheorie in den Wirtschaftswissenschaften (Stanley Jevons, Léon Walras, Karl Menger, Vilfredo Pareto). Svevo, der die meiste Zeit seines Lebens die Literatur ‚nebenberuflich‘ betrieb, verfolgte die wissenschaftlichen Debatten intensiv und setzte sich in seinen literarischen Texten auf oft humorvoll-ironische Weise mit ihnen auseinander.

Insbesondere seine späten Texte, allen voran sein berühmtester Roman, La Coscienza di Zeno (1923), sollen im Seminar als ein Paradebeispiel dafür gelesen werden, wie Literatur wissenschaftliche Theorien aneignet, verhandelt, hinterfragt, miteinander in Relation setzt und poetologisch ausnutzt – und wie sie, nicht zuletzt, an ihrem Status als Wissen mitarbeitet.

 

Bibliographie:

Italo Svevo: La Coscienza di Zeno

Italo Svevo: La Rigenerazione

Italo Svevo: La tribù

Italo Svevo: Soggiorno londinese

Italo Svevo: L’uomo e la teoria darwiniana

Italo Svevo: Il dilettantismo

 

Theorie:

Joseph Vogl: Für eine Poetologie des Wissens.

Jacques Rancière: Die Namen der Geschichte. Versuch einer Poetik des Wissens.

Michel Foucault: Archäologie des Wissens.

Michel Foucault: Die Ordnung des Diskurses.

Catherine Gallagher/Stephen Greenblatt: Practicing New Historicism.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin