AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

"Konfliktmanagement in Arbeit und Studium - Mit der Gewaltfreien Kommunikation souverän für sich einstehen lernen" - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart ÜWP-Modul Veranstaltungsnummer MA1726
Semester WiSe 2023/24 SWS 3
Rhythmus jedes Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 10:00 bis 16:00 s.t. 14tgl. 09.11.2023 bis 07.12.2023  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.025 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)         16
Do. 10:00 bis 16:00 s.t. 14tgl. 11.01.2024 bis 25.01.2024  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.025 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)         16
Do. 10:00 bis 16:00 s.t. 14tgl. 01.02.2024 bis 15.02.2024  Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.025 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsraum)         16
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Ballon, Johanna
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Nicht Lehramt  Nicht lehramtsbez. Stg. Hauptfach ( POVersion: 2004 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Vizepräsident(in) für Lehre und Studium, Stabsstelle Career Center und Wissenschaftliche Weiterbildung, Career Center
Inhalt
Kommentar

Wie kann ich lernen, mit zwischenmenschlichen Konflikten umzugehen, meinen eigenen Standpunkt vertreten und dabei wertschätzend bleiben?

 

Der Mensch ist ein Beziehungswesen und täglich in kommunikative Prozesse eingebunden. Im Studium, auf Arbeit und im Privatleben sind Sie immer wieder im Austausch mit anderen Menschen. Das birgt sowohl ein hohes Potenzial für ein unterstützendes Miteinander als auch für Konflikte. 

 

In dieser Lehrveranstaltung lernen Sie die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) als Methode und Lebenshaltung kennen. Mit „gewaltfrei" ist eine innere Haltung voll Achtsamkeit, Respekt und Einfühlungsvermögen sich selbst und anderen gegenüber gemeint, die unsere Sprache oft misst. Die GfK ermöglicht es Ihnen, Ihre eigene Kommunikationskultur und persönlichen Bedürfnisse zu reflektieren und Ihre Kommunikationsmuster durch aktive Übung zu verändern.

 

Nach Beendigung des Kurses sind Sie in der Lage, mit Kommunikations- und Konfliktsituationen im beruflichen, studentischen (und privaten) Alltag bewusst umzugehen. Sie haben eine neue Perspektive auf zwischenmenschliche Kommunikation, eine eigene Haltung dazu gefunden und neue Konfliktlösungsstrategien erlernt. Sie kennen Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse besser und können diese auch in anderen erkennen und sie zur Sprache bringen. Sie wissen, wie Sie für sich einstehen können.

 

Themen & Inhalte

Innere Haltung: Wie begegne ich mir selbst und wie meinem Gegenüber? (u.a. Selbstbild, Glaubenssätze, Beobachtung vs. Bewertung, Selbst- und Fremdempathie, Bedürfnisse und Werte, Auslöser für starke Emotionen, Offenheit und Neugier)

 

Konfliktkompetenz: Wie kann ich Konflikte mithilfe der GfK verstehen und lösen? (Entstehung von Konflikten, Verantwortung übernehmen und abgeben, Selbstwirksamkeit, 4 Schritte zur Konfliktlösung, für sich selbst einstehen, Konflikte als Bereicherung)

 

Kommunikation: Wie kann ich authentisch und souverän kommunizieren? (Eigene Haltung und eigener Halt, Inneres Team, Aktives Zuhören, Paraphrasieren, trennende Kommunikationsmuster wie „Du-Botschaften", Vorwürfe, Verallgemeinerungen etc., Umgang mit eigenen und fremden Emotionen)

 

Die Veranstaltung ist vorwiegend praxisorientiert und findet in Präsenz statt. Wir werden das Gelernte in praktischen Übungen vor Ort trainieren und so die bewusste Kommunikation und ihre Effekte erlebbar machen.

 

In Reflexionsübungen zuhause und durch Austausch in Lerngruppen soll das Gelernte vertieft werden. Dabei werden wir sowohl beispielhafte Gesprächssituationen aufgreifen als auch persönliche Erfahrungen und Konflikte behandeln. 

 

Voraussetzung für den Erwerb der 5 Leistungspunkte: Regelmäßige, aktive Teilnahme und die Bereitschaft zur Selbstreflexion, zum Einbringen eigener Gesprächsbeispiele, zum Bearbeiten der Hausaufgaben und zum Austausch in Lerngruppen außerhalb der Präsenztage.

 

Dieser Kurs bietet viel Gelegenheit zur Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung und lebt von der Motivation und aktiven Mitarbeit aller Teilnehmenden!

 

Studierende des Studienganges Rechtswissenschaft: Bitte informieren Sie sich ab sofort über die für das Modul BZQ I für die juristische Ausbildung anerkannten Kurse des Career Centers ausschließlich über folgende Website: https://www.rewi.hu-berlin.de/de/sp/2015/anerkennungen/sq

 

>>> Alle aufgeführten Termine gehören zu einem Modul!!!

 

 

 

Bemerkung

Anmeldung erfolgt ca. 4 Wochen vor Modulbeginn, über die Datenbank des Career Centers: http://www.careercenter.hu-berlin.de

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin