AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Wachstum und Entwicklung in globalhistorischer Perspektive - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Forschungsseminar Veranstaltungsnummer 51496
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Zentrale Nachfrist    16.10.2023 - 19.10.2023   
Wichtige Änderungen

Die Anmeldung zur Modulabschlussprüfung erfolgt digital über AGNES.

Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 14:00 bis 16:00 wöch von 19.10.2023  Institutsgebäude - 4026 Friedrichstraße 191 (FRS191) - (Unterrichtsgroßraum)   findet statt     15
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Nützenadel, Alexander, Professor
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Geschichtswissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )     -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Geschichte Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Wachstum und technologischer Fortschritt prägen moderne Gesellschaften seit der industriellen Revolution. Das Forschungsseminar untersucht dieses Thema aus mehreren Perspektiven. Erstens sollen wirtschaftshistorische Wachstums- und Entwicklungstheorien und ihre Verwendung für die Analyse historischer Prozesse diskutiert werden. Zweitens geht das Seminar der Frage nach, wie Vorstellung von Wachstum und Entwicklung im Zuge der Dekolonisierung das globale Wirtschaftsdenken geprägt haben. Drittens werden wir anhand von Fallstudien konkrete Entwicklungsprojekte analysieren. Dazu sind kleine Rechercheprojekte in den Archiven des Auswärtigen Amtes, der Krieditanstalt für Wiederaufbau und dem Histiorischen Archiv der Siemens AG in Berlin geplant.

Es besteht ferner die Möglichkeit, eigene Projektideen im Bereich der Wirtschafts- und Sozialgeschichte zu entwickeln.

Bemerkung

Ausgleichsberechtigte Studierende wenden sich zur bevorzugten Platzvergabe per E-Mail mit einem Nachweis der Ausgleichsberechtigung an die Studienkoordinationsstelle Geschichte. Ausschlussfrist für die Geltendmachung von Ausgleichsberechtigungen ist der letzte Tag der zentralen Frist, 16 Uhr. Textnachrichten in AGNES werden hingegen nicht gelesen!

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin