AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Dancing Shadows (Walter Murch): Musik und Sound-Design im Film (SE mit möglicher Exkursion) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53442
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 12:00 bis 14:00 wöch Institutsgebäude - 501 Am Kupfergraben 5 (AKU 5) - (Unterrichtsraum)   findet statt     1000
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Scholl, Steffen , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Musikwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Musikwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Science  Musikwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Inhalt
Kurzkommentar

Bitte beachten! Dieser Kurs wird in Modul VI+VIIId (MAP/VI+VIIId: Hausarbeit) und mit eingebundener Exkursion (für BA-Kernfach) auch in Modul VII angeboten (MAP/VII: Exkursionsbericht).

Kommentar

In seinem Text Sound Design: The Dancing Shadow schreibt der Sound-Designer und Filmeditor Walter Murch (Apocalypse Now u. a.): "Magically, sound recording loosend the bonds of causality and lifted the shadow away from the object, standing it on its own and giving it a miraculous and sometimes frightening autonomy" (Murch 1995: 241). Gemäß dieser Formulierung erscheinen die akustischen Schatten der Dinge nach technischer Aufnahme/Wandlung als wiederholbare Medienklänge tanzend in immer neuen Relationen. Die Herauslösung aus dem ursprünglichen Kontext (Klang-Quelle) bzw. die sich hieraus ergebende, relativ freie (lediglich technologisch gebundene) Verfügbarkeit der Klangmaterialien, ermöglicht eine beständige De- und Re-Kontextualisierung, welche insbesondere im Zusammenhang mit der klanglichen Ausgestaltung von Filmszenen als audio-visuelle Choreographie erscheint, deren Vielschichtigkeit es im Seminar zu untersuchen gilt. Dabei soll zunächst im historischen Rückblick anhand von zentralen Perspektiven und beispielhaften Ansätzen sowohl die Ebene der Filmmusik als auch die Ebene des Sound-Designs vermittelt werden, um darüber hinaus dann auch die Auflösung der traditionellen Aufgaben- und Arbeitsteilung, die Zusammenführung der verschiedenen Funktionsebenen und schließlich das Ineinandergreifen der Gestaltungsebenen kenntlich zu machen, welches gerade in jüngeren Produktionen verstärkt zum Tragen kommt.

 

Exkursion (Modul VII): voraussichtlich am 15.02.24, Potsdam/Babelsberg (Medienstadt Babelsberg, Filmmuseum Potsdam), ca. 20 Teilnehmer (BA-Kernfach! Anmeldungen bitte bis zum 13.10.23 an steffen.scholl@hu-berlin.de

Literatur

(Auswahl)

- Frieder Butzmann, Jean Martin, Filmgeräusch, Wahrnehmungsfelder eines Mediums, Wolke-Verlag, Hofheim 2012

- Michel Chion, Film, A Sound Art, Columbia University Press, New York 2009

- Walter Murch, Sound Design: The Dancing Shadow, in: Projections 4, Film-makers on Film-making, ed. by John Boorman, Tom Luddy, David Thomson und Walter Donohue, Faber and Faber, London 1995

- Frank Hentschel, Töne der Angst, Die Musik im Horrorfilm, Bertz + Fischer, Berlin 2016

- Daniel Morat, Hansjakob Ziemer (Hrsg.), Handbuch Sound, Geschichte – Begriffe – Ansätze, J. B. Metzler-Verlag, Stuttgart 2018

- Peter Rabenalt, Der Klang des Films, Dramaturgie und Geschichte des Filmtons, Alexander-Verlag, Berlin 2014

- James Wierzbicki (Ed.), Music, Sound and Filmmakers, Sonic Style in Cinema, Routledge, New York 2012

- Theodor W. Adorno, Hanns Eisler, Komposition für den Film, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt a. M. 2006

- Peter Wicke, Das Sonische in der Musikhttp://www.popmusicology.org/PDF/pst10_wicke.pdf

- Malte Hagener, Volker Pantenburg (Hrsg.), Handbuch Filmanalyse, Springer-Verlag, Wiesbaden 2020

- Barbara Flückiger, Sound Design, Die virtuelle Klangwelt des Films, Schüren-Verlag, Marburg 2012

- Frank Hentschel, Peter Moormann (Hrsg.), Filmmusik, ein alternatives Kompendium, Springer-Verlag, Wiesbaden 2018

- Florian Weindl, Filmmusik und Emotionen, Zum Einfluss von Instrumentalmusik auf die Rezeption, AVM-Verlag, München 2013

- Iakovos Steinhauer, Das Musikalische im Film, Zur Grundlegung einer Ästhetik der Filmmusik, Olms-Verlag, Hildesheim u. a. 2018

- David Neumeyer (Ed.), The Oxford Handbook of Film Music Studies, Oxford University Press, Oxford u. a. 2014 

- Josef Kloppenburg (Hrsg.), Das Handbuch der Filmmusik, Geschichte – Ästhetik – Funktionalität, Laaber-Verlag, Lilienthal 2012 

(weitere Literatur wird im Seminar bekanntgegeben)

Prüfung

Modul VI/VIIId: Hausarbeit; Modul VII: Exkursionsbericht

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin