AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Körper, Kinder, Kapitalismus. Schwangerschaft und Geburt im Kontext der Ökonomisierung des Sozialen - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungsseminar Veranstaltungsnummer 530065
Semester WiSe 2023/24 SWS 4
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Di. 10:00 bis 14:00 wöch 005 (Seminarraum)
Stockwerk: EG


alttext alttext
Institutsgebäude - Universitätsstraße 3b (UNI 3)

Außenbereich nutzbar Innenbereich eingeschränkt nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
Blauth findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Blauth, Carolin verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Programmstudium-o.Abschl.  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   10  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Schwangerschaft und Geburt sind keine rein biologischen Prozesse, sondern stets eingebettet in sozio-kulturelle, politische und ökonomische Zusammenhänge. In diesem Vertiefungsseminar beschäftigen wir uns mit diesen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und üben gegenstandsbezogen Methoden der qualitativen Sozialforschung.

Im ersten Teil werden wir uns mit theoretischen Reflexionen zu Schwangerschaft und Geburt aus einer soziologischen und kulturhistorischen Perspektive auseinandersetzen und uns in den Forschungsstand einarbeiten. Dabei werden u.a. die Medikalisierung der Geburt, Debatten um Abtreibungsrecht und Reproduktionstechnologien sowie Veränderungen in der Geburtshilfe im Zuge der Ökonomisierung des Gesundheitssektors eine Rolle spielen. Die Reproduktionsfähigkeit weiblicher Körper sowie deren rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen sind ein kontinuierliches Beschäftigungsfeld feministischer Theorie und Bewegungen. Deshalb werden diese Perspektiven und die Fragen nach der Relevanz des Gegenstands im Hinblick auf geschlechtsspezifische Ungleichheit unsere Auseinandersetzungen begleiten.

In zweiten Teil des Seminars sollen die Studierenden eigene Forschungsprojekte entwickeln. Wir werden dazu methodologische Grundlagen der qualitativen Forschung lernen und die Auswertung von Interviewmaterial üben.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin