AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Diskriminierung im Berufseinstieg und -alltag: Erkennen und Strategien - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 530212GS
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Nachfrist    16.10.2023 - 19.10.2023   
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Wichtige Änderungen

Bitte die aktuelle Zeit und den Raum unter folgendem Eintrag prüfen:
Agnes-Veranstaltungsnummer 530212

Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 10:00 bis 12:00 wöch     findet statt     15
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Weiher, Nele , Dr. des
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Geschl.stud./Gender Stud. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Sozialwissenschaften Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Programmstudium-o.Abschl.  Geschl.stud./Gender Stud. Programm ( POVersion: 1999 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien
Inhalt
Kommentar

Diskriminierung(en) sind ein alltägliches Phänomen, welches auch im Berufsalltag stattfindet. Von Diskriminierung betroffene Personen erleiden dadurch vielerlei Beeinträchtigungen u.a. in Bezug auf den beruflichen Werdegang und Integration im Berufsfeld. In Arbeitskontexten ist es daher notwendig nicht nur diskriminierungssensibel zu sein, sondern auch Strategien im Umgang mit (eigenen) Diskriminierungserfahrungen zu entwickeln. Verschiedene Diskriminierungsarten, Strukturkategorien, Ursachen, Funktionsweisen und Wirkungen von Diskriminierung(en) werden herausgearbeitet, dargestellt und zu diskutiert. Als Grundlagen dienen neben der Betrachtung der rechtlichen Regelungen auch und vor allem die Betrachtung von Diskriminierungsarten aus einer intersektionalen Perspektive, welche eine Betrachtung der heteronormativen (Gesellschafts-)Ordnung mit einbezieht.

Prüfung

M3 + M5 + M6: mündliche Prüfung

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin