AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

„translate together – literarisches Übersetzen nicht nur für Hispanist:innen“ - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5240431
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=124008
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Fr. 10:00 bis 12:00 Einzel am 20.10.2023 434 (Sprachlabor)
Stockwerk: 4. OG


Boeckh-Haus - Dorotheenstraße 65 (DOR 65)

Berger findet statt     24
Fr. 14:00 bis 18:00 14tgl. 434 (Sprachlabor)
Stockwerk: 4. OG


Boeckh-Haus - Dorotheenstraße 65 (DOR 65)

Berger findet statt   20.10.2023: an diesem Tag findet das Seminar von 10-12 Uhr statt.
03.11.2023: dafür Block am Sa, 4.11.23
24
Sa. 10:00 bis 17:00 Einzel am 04.11.2023 434 (Sprachlabor)
Stockwerk: 4. OG


Boeckh-Haus - Dorotheenstraße 65 (DOR 65)

Berger findet statt     24
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Berger, Timo
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Romanische Kulturen Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Master of Arts  Romanische Kulturen Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2023 )   -  
Master of Education (BS)  Spanisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (GYM)  Spanisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (GYM)  Spanisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Master of Education (ISG)  Spanisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Master of Education (ISG)  Spanisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Romanistik
Inhalt
Kommentar

N.N = LA Timo Berger

Ein Seminar zu Theorie und Praxis der Übersetzung aktueller Poesie aus Lateinamerika und der lateinamerikanischen Diaspora in Deutschland

 

„Übersetzen bedeutet, sich in jemanden hineinzuversetzen. Und auch diesem Jemand einen Raum zu geben, sich in uns hineinzubegeben“, schreibt Laura Wittner 2021. Damit verweist die argentinische Dichterin auf die Notwendigkeit, auch die persönliche (empfindsame) Ebene einer Übersetzung zu reflektieren. Übersetzen wird so als ein dialogischer, empathischer und per se offener Prozess verstanden. In ihrem Sinne wollen wir im Seminar Gedichte aktueller Autor:innen (Sergio Raimondi, Angélica Freitas, Carlos Soto Román, Laura Wittner, Rocío Cerón, Mayra Santos-Febres, Legna Rodríguez Iglesias, Julian Herbert, Giuliana Kiersz, Martín Gubbins) aus Lateinamerika, der Karibik und der Diaspora analysieren und gemeinsam ins Deutsche übertragen. Gleichwohl werden wir auch einzelne Texte früherer Generationen übersetzen, auf die sich Werke aktueller Autor:innen beziehen (Joaquín Giannuzzi, José Lezama Lima, Alejandra Pizarnik, Idea Vilariño, Ana Cristina César, Susana Thénon, Paul Leminski). Verschiedene Methoden und Theorien des Übersetzens werden vorgestellt und angewendet: Welche Unterschiede bestehen zwischen einer „wörtlichen“/philologischen und einer literarischen Übersetzung? Welche Bedeutung haben poetische Verfahren und wie wird durch sie aus der Übersetzung ein zweites Original? Dürfen digitale Übersetzungstools verwendet werden? Und welches kreative Potenzial steckt im misreading, in homophonen Übersetzungen und KI-Anwendungen? Und warum verlangen heutzutage einige Gedichte nach einer „sensitiven“ Übersetzung? Übersetzen wird hier zu einer Schule des Lesens und des kreativen Schreibens. Kontrastierend werden wir einzelne zeitgenössische deutschsprachige Gedichte, die sich ähnlicher poetischer Verfahren wie ihre Kolleg:innen aus Lateinamerika bedienen, ins Spanische und Portugiesische übertragen. Geplant sind außerdem eine Exkursion in die Berliner lateinamerikanische Szene und ein Seminarbesuch einer:s Lyrikers:in, sowie eine öffentliche Abschlusslesung.

Bibliografie (Auszug)

Paulo Henriques Britto. A tradução literária. Rio de Janeiro, Editora Civilização Brasileira, 2012.

Haroldo de Campos. Transcriação. Hg. v. M. Tápia u. T. Médici Nóbrega. São Paulo, Perspectiva, 1987.

Tamara Kamenszain. El libro de Tamar. Buenos Aires, Eterna Cadencia Editora, 2018.

Laura Wittner. Se vive y se traduce. Entropia, Buenos Aires, 2021.

Sergio Waisman. Borges and Translation: The Irreverence of the Periphery. Associated University Press, 2005.

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin