AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Material Religion: Religionsethnologische Zugänge über Objekte, Affekte, Sinne und Ästhetik (Material Religion: how objects, affects, senses, and aesthetics ‚matter‘ in the anthropology of religion) - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53685
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Nachfrist    16.10.2023 - 19.10.2023   
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. wöch 02.11.2023 bis 15.02.2024  edison höfe - 507 Invalidenstraße 118 (I118) - (Unterrichtsraum) Stephan-Emmrich findet statt     40
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Stephan-Emmrich, Manja , Prof. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   3+4  -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   3+4  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kurzkommentar
  • 3 kommentierte Schlüsselzitate,
  • 1 Response Paper,

1 multimediale Kurzpräsentation Fallstudie (Fotostrecke

Kommentar

Die Lehrveranstaltung beleuchtet die Bedeutung des material turn für die Erforschung religiöser Identitäten und Zugehörigkeiten in Asien und Afrika. Mit der Popularität transregionaler charismatischer und missionarischer Bewegungen, dem Erfolg religiöser Ökonomien, Lifestyle-basierter Konsumidentitäten sowie der Digitalisierung aller Lebensbereiche sind neben objektbasierten Zugängen aus der material culture-Forschung inzwischen auch die Bereiche des Sinnlich-Sensorischen, Affektiven sowie Dynamiken ästhetischer Formationen in den Mittelpunkt phänomenologischer und identitätspolitischer Religionsforschung gerückt. Am Beispiel ausgewählter Fallstudien aus Asien und Afrika erarbeiten wir uns aktuelle theoretische Ansätze der material religion-Forschung und befragen diese hinsichtlich ihrer Relevanz für eine dekolonial-orientierte regionalwissenschaftliche Religionsforschung. Dazu gehört auch die kritische Betrachtung der Religionskonzeptes selbst.

Bemerkung

Im Rahmen der selbständigen Erarbeitung einer empirischen Fallstudie werden die behandelten Themen, Konzepte und Theorien zu material religion angewendet und reflektiert

Prüfung

Hausarbeit (Fotostrecke und Rahmenpapier)

Zielgruppe

Das Seminar ist bestens kombinierbar mit dem Methodenseminar Material Methods von Prof. Diana Lange.

Theoretische, konzeptuelle und methodische Zugänge der Religionsanthropologie, Methoden der visuellen Anthropologie

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin