AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Gesellschaftliche Wandlungsprozesse in Zentralasien im Kontext von Migration, Bildung und Geschlecht (Societal change in Central Asia in the context of migration, education, and gender) - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 53610
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Nachfrist    16.10.2023 - 19.10.2023   
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 14:00 bis 16:00 wöch 02.11.2023 bis 15.02.2024  edison höfe - 507 Invalidenstraße 118 (I118) - (Unterrichtsraum)   findet statt     40
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Stephan-Emmrich, Manja , Prof. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+3  1 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   4+3  1 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kurzkommentar

(1)    Grundkenntnisse über gesellschaftliche Wandlungsprozesse in Zentralasien und ihre Implikationen

(2)    Grundlagenkenntnisse über die Region und ihre transregionalen Verflechtungen

(3)    Selbständige Erarbeitung einer Fallstudie zum Wechselverhältnis von Migration, Bildung und Geschlecht

 

Kommentar

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über zentrale soziale, politische und ökonomische Wandlungsprozesse, die sich in den Gesellschaften Zentralasiens seit dem Ende der Sowjetunion und insbesondere im Zuge verdichteter ökonomischer und kultureller Globalisierungsprozesse vollzogen haben bzw. vollziehen. Migration, Bildung und Gender dienen dabei als konzeptuelle Linsen, um Themen wie Bildung, Arbeit, Jugend, Religion, Nation-Building, Nationalismus, Moderne, Entwicklung, Urbanisierung insbesondere im Kontext sozialer Ungleichheit zu diskutieren. Anhand ausgewählter empirischer Fallstudien soll ferner die historische Dimension der vorgestellten Wandlungsprozesse in ihren Verflechtungen mit trans/lokalen, trans/nationalen, trans/regionalen und globalen Dynamiken nachgezeichnet werden.

Bemerkung

Theorien der Migrations-, Bildungs- und Genderforschung, Theorien und Methoden aus der Politischen und Sozialanthropologie Zentralasiens

 

Wenn der Kurs im Modul 17 Freie Wahl im Fach (Monobachelor Regionalstudien Asien/Afrika) belegt wird, bekommen Studierende dafür 5 LP.

Prüfung

Hausarbeit

Zielgruppe

Dieser Kurs ist in Kombination mit der VL Gesellschaft und Transformation belegbar.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin