AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Urban Governance - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Veranstaltungsnummer 3312101
Semester WiSe 2023/24 SWS 4
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 13:00 bis 17:00 c.t. wöch 26.10.2023 bis 12.02.2024  Alfred-Rühl-Haus - 1.206 Rudower Chaussee 16 (RUD16) - (Unterrichtsraum)   findet statt     30
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Füller, Henning , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Urbane Geographien Hauptfach ( POVersion: 2013 )   10  -  
Master of Arts  Urbane Geographien Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )     -  
Master of Education (BS)  Geographie 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Master of Education (GYM)  Geographie 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Master of Education (GYM)  Geographie 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Master of Education (ISG)  Geographie 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   10  -  
Master of Education (ISG)  Geographie 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtungen
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut, Kultur- und Sozialgeographie
Inhalt
Kurzkommentar

Erarbeitung und Anwendung von Konzepten zum machtsensiblen Verständnis von Prozessen des Regierens in Sädten

Kommentar

Im Zuge von Prozessen der Globalisierung und Transnationalisierung hat sich auch das „Politikfeld Stadt“ grundlegend gewandelt. Stadtpolitik ist heute in ein kompliziertes System multi-skalarer Politikverflechtung eingebettet und hat sich zunehmend für nicht-staatliche Akteure geöffnet. Steuerung findet in Abstimmung zwischen Ressorts ‚top-down‘, aber zunehmend auch durch aktive Mitwirkung privatwirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure ‚bottom-up‘ statt.

Die Bewertung dieser Verschiebung von Government zu Governance ist nicht einfach. Während die verbundene Öffnung von Entscheidungsprozessen eiinerseits demokratische Teilhabe stärken kann, wird zunehmend eine postpolitische Schließung von Alternativen beobachtet. Eine „unternehmerische Stadt“ setzt sich trotz (oder gerade wegen) neuer Formen von Politikentscheidung in der Stadt nach wie vor durch.

Schließlich schlägt eine machttheoretisch informierte Perspektive einen dritten Blick auf städtische Steuerung vor - als Ausdruck einer ‚gouvernementalen‘ Regierungsweise, die Individueen in Regimen der Selbststeuerung nutzbar macht.

In dem Seminar wollen wir uns gemeinsam Klärung dieser Zusammenhänge erarbeiten. Dazu setzen wir uns mit einigen zentralen konzeptionellen Debatten zum Verständnis von politischerSteuerung in der Stadt aueinander (Urban Governance, Postpolitik. Gouvernementalität). Die konzeptionelle Auseinandersetzung soll anhand konkreter Steuerungsfragen in Berlin (Vorschläge: im Feld „Wohnen“, „Verkehrswende“ und „Klimaresilienz“) empirisch greifbar gemacht werden.

Literatur

Lanz, Stephan (2012): Be Berlin! Governing the City through Freedom. In: International Journal of Urban and Regional Research 37/4, 1305–1324.

Lindell, Ilda (2008): The Multiple Sites of Urban Governance: Insights from an African City. In: Urban Studies 45/9, 1879–1901.

MacLeod, Gordon (2011): Urban Politics Reconsidered. In: Urban Studies 48/12, 2629–2660.

Prüfung

Erwartete Leistungen im Seminar (Teilnahmebedingungen):

  • Lesen: Vorbereitende Lektüre der Basistexte und Diskussionsbereitschaft im Seminar
  • Moderation: intensive Vorbereitung der Moderation einer Seminarsitzung
  • mündliche Prüfung als Modulabschlussprüfung: mündliche Präsentation (Umfang gemäß Prüfungsordnung 20 Minuten). Das Thema kann im Rahmen der Seminarinhalte in vorausgehender Absprache frei gewählt werden.
Zielgruppe

Studierende im Master Urbane Geographien - Humangeographie. Erstsemester*innen im Master

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin