AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Forschungspraktische Vertiefung von Konzepten und Methoden der Humangeographie - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Forschungsseminar Veranstaltungsnummer 3312021
Semester WiSe 2023/24 SWS 3
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Geo-Frist    01.07.2023 - 10.10.2023   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Mo. 10:00 bis 13:00 c.t. wöch von 23.10.2023  Alfred-Rühl-Haus - 1.201 Rudower Chaussee 16 (RUD16) - (Unterrichtsraum) Wolff findet statt     25
Gruppe 1:
Gruppe 2
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 15:00 bis 18:00 c.t. wöch von 19.10.2023  Alfred-Rühl-Haus - 0.101 Rudower Chaussee 16 (RUD16) - (Unterrichtsraum) Domann findet statt     25
Gruppe 2:
Gruppe 3
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 10:00 bis 13:00 c.t. wöch von 19.10.2023  Alfred-Rühl-Haus - 1.201 Rudower Chaussee 16 (RUD16) - (Unterrichtsraum) Kitzmann findet statt     25
Gruppe 3:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Domann, Valentin
Kitzmann, Robert , Dr.
Wolff, Saskia , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Geographie Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Geographie Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Geographie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtungen
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut, Wirtschaftsgeographie
Inhalt
Kommentar

In diesem Seminar werden ausgewählte Konzepte und Methoden der Humangeographie vertieft und praktisch erprobt. Im Mittelpunkt stehen dabei 
- die Entwicklung einer eigenen, mit dem übergeordneten Thema des Seminars im Zusammenhang stehenden Fragestellung
- die Erarbeitung eines dazu passenden Forschungsdesigns inklusive der Auswahl geeigneter Erhebungs- und Auswertungsmethoden
- die Anwendung empirischer Forschungsmethoden entsprechend dem Forschungsdesign und Auswertung der erzielten Befunde.

In den drei angebotenen Seminaren (Gruppen) werden dabei unterschiedliche thematische und methodische Schwerpunkte gesetzt:

 

1) FREIE THEMENWAHL (Dr. Saskia Wolff) – montags, 10 - 13 Uhr

Ein Schwerpunkt des Methodensets dieses Seminars liegt in der Nutzung, Erstellung und Interpretation räumlicher Daten und deren Visualisierung. Sowohl quantitative als auch qualitative Daten und Ergebnisse vieler (wissenschaftlicher) Fragestellungen können als statische oder dynamische Karten dargestellt werden und zum Verständnis der Ergebnisse beitragen. Zum Beispiel spielt die Analyse von Mustern für viele Fragen der räumlichen Verteilung von Phänomenen eine Rolle und kann auch in der qualitativen Forschung Anwendung finden. Kritisch hinterfragt werden muss dabei die Datenherkunft, Datenqualität und auch Methoden der Visualisierung. Im Seminar beschäftigen wir uns mit Gestaltungsmöglichkeiten von Geodaten, der Erstellung von Karten und hinterfragen diese kritisch.

 

2)  Politische Herkunft und Rückkehr: ein qualitatives Panel (Valentin Domann) – donnerstags, 15:00 - 18:00

Im Zentrum des Seminars steht die Konzeption, Durchführung und Interpretation einer qualitativen Panelstudie. Die sogenannte Längsschnittforschung ermöglicht den Zugriff auf Veränderungsprozesse, indem an mehreren aufeinanderfolgenden Zeitpunkten Daten erhoben und schließlich miteinander verglichen werden. Um der Komplexität dieses Vorgehens gerecht zu werden, sind in diesem Seminar der grobe Forschungsablauf und auch das Thema vorab festgelegt: Didier Eribons berühmte Studie „Rückkehr nach Reims“, die in Teilen im Seminar gelesen wird, beschreibt eindrücklich, wie sich (auch geographische) Herkunft auf politische Einstellungen auswirken kann - und wie das Aufeinandertreffen verschiedener Generationen einer Familie diese immer wieder in Frage stellt und verändert. Im Seminar erforschen wir in Kleingruppen, wie das Zurückgeworfensein auf die Primärgruppe, das viele in der Jahresendzeit erleben, die Wahrnehmung unterschiedlicher politischer Streitfragen unserer Zeit (etwa Migration, Klimawandel, Mobilitätsverhalten, Ernährung, …) verändert.

 

3) FREIE THEMENWAHL (Dr. Robert Kitzmann) – donnerstags, 09 - 13 Uhr

In diesem Seminar steht die Anwendung qualitativer Methodik (insbesondere qualitative Interviews) im Vordergrund. Hierbei erlernen Sie die saubere Erstellung von Intervieleitfäden, Durchführung, Dokumentation und Auswertung von qualittiven Interviews. Diese Methode ist eine der zentralen empirischen Arbeitsmethoden in der Humangeographie und sollte daher unbedingt beherrscht werden, um zielgerichtet und methodisch sauber empirische Erkentnisse zu generieren. Thematisch ist dieses Seminar offen gehalten, wobei Themen im Rahmen von wirtschaftsgeographischer bzw. stadtgeographischer Forschung gewählt werden sollten.

Bemerkung

Das Seminar/Forschungsseminar „Forschungspraktische Vertiefung von Konzepten und Methoden der Humangeographie“ ist Teil des Moduls „Konzepte und Methoden der Humangeographie“. Es ist unbedingt eine fristgerechte Anmeldung über AGNES mit der Angabe Ihrer Präferenz für eine der drei angebotenen Gruppen erforderlich, damit wir Sie den Gruppen zuteilen können. Neben dem Seminar müssen Sie die Vorlesung "Konzepte und Methoden der Humangeographie (Nuissl) besuchen. Die erste Veranstaltung im Modul B8.2 ist der erste Vorlesungstermin am 17.10. um 11.15 Uhr. Bitte nehmen Sie unbedingt an diesem Termin teil, denn dort werden wir die Struktur des gesamten Moduls erläutern und Ihre Zuordnung zu einer der drei Seminargruppen endgültig klären.

Prüfung

MAP in Form eines Projektberichts (Hausarbeit)

Zielgruppe

Bachelorstudierende, die ihr Studium mit einem humangeographischen Profil (B.A.) abschließen möchten.

Zugangsvoraussetzung zum Modul B8.2 bzw. F8.5 ist die erfolgreiche Teilnahme an den Modulen B2, B3, B5, B6 bzw. F3, F4, F5 (hier die VL "Einführung in die Geo"), F6.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin