AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Erinnerungskulturen in Islam und Christentum (GS/HS - H 235, 490, BA[V]HToL, MEd E; MRC-V1a, V1b, V1g, VM3b,c,f,g; BAGS 6a; MAGS 1b) - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 60310
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 14:00 bis 16:00 wöch Institutsgebäude - 108 Burgstraße 26 (BU26) - (Unterrichtsgroßraum) Becker ,
Gharaibeh
findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Becker, Judith , Prof. Dr.
Gharaibeh, Mohammad , Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Theologische Fakultät, Reformation und neuere Christentumsgeschichte
Inhalt
Kommentar

In dieser Übung möchten wir uns vergleichend mit den Erinnerungskulturen im (europäischen) Christentum und im Islam beschäftigen. Dazu werden wir im ersten Teil des Semesters Einführungen in Paradigmen der Forschung zu Erinnerungskulturen lesen. In einem zweiten Teil werden wir uns mit Texten beschäftigen, die die jeweiligen Erinnerungskulturen geprägt haben und prägen, z.B. Martin Luther als "Deutscher" oder zum "christlichen Abendland" sowie Schriften von muslimischen Reformdenkern, die sich Anfang des 19. Jh. in Europa aufgehalten haben und in Folge ihres Kontaktes mit europäischen Intellektuellen Islam ‚neu erinnern‘.

Literatur

Assmann, Aleida, Der lange Schatten der Vergangenheit. Erinnerungskultur und Geschichtspolitik, München ³2018.

Assmann, Aleida/Dietrich Harth (Hg.), Mnemosyne. Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung, Frankfurt a.M. 1991.

Cleveland, William L., Islam against the West: Shakib Arslan and the Campaign for Islamic Nationalism. Modern Middle East Series 10. Austin (TX): University of Texas Press 1985.

Eckel, Jan/Thomas Etzemüller, Vom Schreiben der Geschichte der Geschichtsschreibung. Einleitende Bemerkungen, in: Neue Zugänge zur Geschichte der Geschichtswissenschaft, hrsg. von Jan Eckel und Thomas Etzemüller, Göttingen 2007, 7–26.

Erll, Astrid, Kollektives Gedächtnis und Erinnerungskulturen. Eine Einführung, Stuttgart/Weimar 2005.

Ghazal, Amal N. 2010. “The Other Frontiers of Arab Nationalism: Ibadis, Berbers, and the Arabist-Salafi Press in the Interwar Period,” International Journal of Middle East Studies, no. 42 i: 105–22.

Harnack, Adolf von, Das Wesen des Christentums. 16 Vorlesungen vor Studierenden aller Fakultäten im Wintersemester 1899/1900 an der Universität Berlin, Reprint 2022.

Holl, Karl, Was hat die Rechtfertigung dem modernen Menschen zu sagen?, 1907.

Novalis, Die Christenheit oder Europa. In: Tieck/Schlegel (Hg.): Novalis. Bd. 1. Berlin, 1826, 187–208.

Ryad, Umar. 2010. “Islamic Reformism and Great Britain: Rashid Rida’s Image as Reflected in the Journal Al-Manār in Cairo,” Islam and Christian-Muslim Relations, , no. 21 iii: 263–85.

Ryad, Umar. 2016. “Salafiyya, Ahmadiyya, and European Converts to Islam in the Interwar Period.” In Muslims in Interwar Europe: A Transcultural Historical Perspective. Ed. Bekim Agai, Umar Ryad, Mehdi Sajid, 47–87. Muslim Minorities.

Zemmin, Florian. 2016. “Modernity without Society? Observations on the Term Mujtamaʿ in the Islamic Journal Al-Manār (Cairo, 1898-1940),” Welt des Islams, , no. 56 ii: 223–47.

Bemerkung

Teilnahmevoraussetzungen: Lektüre aller Texte; Vor- und Nachbereitung des Unterrichts; Übernahme eines Referats

Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs: Geschichtsbewusstsein

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin