AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Pagane (Prosa)Autoren der Kaiserzeit - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 5270052
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Abmeldefrist    01.07.2023 - 31.03.2024    aktuell
Zentrale Frist    01.07.2023 - 11.10.2023   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 08:30 bis 10:00 c.t. wöch Universitäts-Hauptgebäude - 3059 Unter den Linden 6 (UL 6) - (Unterrichtsgroßraum)   findet statt    
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Asper, Markus , Prof. Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Klassische Philologie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   1 - 3 
Master of Education (GYM)  Altgriechisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   1 - 2 
Master of Education (ISG)  Altgriechisch 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   1 - 2 
Master of Education (ISG)  Altgriechisch 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   1 - 2 
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Klassische Philologie
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung gibt einen knappen Überblick über die pagane Literatur der Kaiserzeit (ca. 30 AC – AD 500) in ihrem jeweiligen historischen und literarischen Kontext, und zwar anhand der Vorstellung einzelner Literaten und Texte (christliche Literatur dagegen bleibt einer eigenen Vorlesung vorbehalten). Die Auswahl entspricht primär meinem eigenen Geschmack, und so werden markante Autoren und Texte zu Wort kommen. Prosaautoren bilden den Schwerpunkt, etwa Strabon, Artemidor, Mark Aurel, Aelian, Nikomachos, Athenaios, Heliodor und Prokopius, aber Dichtung wird auch berücksichtigt (z.B. Iulia Balbilla, die Anakreontea, Nonnos und Musaios). Das thematische Spektrum ist so breit wie bunt: Philosophie, Technik, Traumdeutung, Medizin, Reiseliteratur, Buntschriftstellerei, bis hin zur Alchimistik werden anhand einzelner Texte kurz vorgestellt). Ich präsentiere die griechischen Texte im Original, paraphrasiere oder übersetze sie aber stets. Wie immer ist also auch diese Vorlesung offen für Hörer ohne Griechisch-Kenntnisse.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin