AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Die Komödie des Cinquecento: Ariosto, Machiavelli, Dovizi da Bibbiena, della Porta, Aretino - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5240381
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Do. 08:00 bis 10:00 wöch 1.607 (Seminarraum)
Stockwerk: 6. OG


alttext alttext
Universitätsgebäude am Hegelplatz - Dorotheenstraße 24 (DOR 24)

Außenbereich eingeschränkt nutzbar Innenbereich nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
Schomacher findet statt   21.12.2023: wg. Dienstreise 24
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schomacher, Esther , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Italienisch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Italienisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Italienisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Italienisch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Italienisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Bachelor of Arts  Italienisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Romanistik
Inhalt
Kommentar

Gewitzte Diener und Dienerinnen, verliebte Jünglinge, untreue Ehefrauen, lüsterne Alte und korrupte Priester, komplizierte Intrigen und deren erstaunliche Auflösung, Sex, Gewalt und große Politik – die italienischen Renaissancekomödien werden zwar aktuell kaum noch aufgeführt, aber sie haben durchaus Erstaunliches zu bieten.

Das Seminar wird sie als ein Prisma ihrer turbulenten Entstehungszeit in den Blick nehmen. Die Texte werden zum ersten in den literaturhistorischen Kontext der Wiederentdeckung der antiken Komödien im ausgehenden 15. Jahrhundert und der folgenden ‚Rekonstruktion‘ der antiken Dramenpoetik eingerückt, und damit auch in ihrer prägenden Rolle für die europäische Komödientradition verständlich. Sie werden zum Zweiten als Austragungsorte kultureller Verhandlungen um das neue, frühneuzeitliche Menschenbild verständlich. Und nicht zuletzt sind sie Zeugnisse der reichen rinascimentalen Theaterkultur. Sie werden hier also auch zum Anlass, ihre konkreten Aufführungsbedingungen im Rahmen prunkvoller höfischer Feste, die Gestaltung des Bühnenbildes und dessen komplexen Verhältnis zum städtischen Raum und das experimentell zu Tage tretende, moderne Verständnis theatraler Fiktionalität einer näheren Untersuchung zu unterziehen.

Damit ermöglichen die Texte eine Einführung in zentrale Aspekte der italienischen Renaissanceliteratur und -kultur und lassen deren spezifischen Ambivalenzen augenfällig werden. Das Vergnügen am handfesten Humor der Stücke und an ihrer dramaturgischen Geschicklichkeit wird über alledem aber keineswegs zu kurz kommen!

 

Ludovio Ariosto: La Lena, I Suppositi

Niccolò Machiavelli: La Mandragola

Bernardo Dovizi da Bibbiena: La Calandra

Giambattista della Porta: La Fantesca

Pietro Aretino: Il Marescalco

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin