AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Dealignment oder Realignment? Der Wandel von Parteiensystemen und politischem Wettbewerb in Deutschland und Europa - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Lektüreseminar Veranstaltungsnummer 53057
Semester SoSe 2023 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Gebäude Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Fr. 12:00 bis 16:00 14tgl. von 28.04.2023  003 (Seminarraum)
Stockwerk: EG


alttext alttext
Institutsgebäude - Universitätsstraße 3b (UNI 3)

Außenbereich nutzbar Innenbereich eingeschränkt nutzbar Parkplatz vorhanden Barrierearmes WC vorhanden Barrierearme Anreise mit ÖPNV möglich
Wagner findet statt     25
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wagner, Aiko , Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Sozialwissenschaften Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   10  -  
Programmstud.-o.Abschl.MA  Sozialwissenschaften Programm ( POVersion: 1999 )   10  -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

In den letzten Jahrzehnten wandeln sich die Parteiensysteme der europäischen Demokratien: Neue Parteien etablieren sich und ehemals dominierende Parteien verlieren an Kraft, die Fragmentierung und die Volatilität steigt, die Relevanz der unterschiedlichen Wettbewerbsdimensionen verschiebt sich, Polarisierungstendenzen nehmen ebenso zu wie neue Segmentierungen. Dieser auf De-Stabilisierungen von Parteiensystemen und einem Dealignment fokussierenden Sichtweise stehen Befunde gegenüber, die zeitgleich für ein Realignment sprechen. Dieser Gleichzeitigkeit von Wandel und (neuer) Stabilisierung will dieses Seminar näher nachgehen. Dazu werden wir uns im ersten Schritt einen Überblick über Parteiensystemanalyse sowie über die Hintergründe der Ausgestaltung von Parteiensystemen verschaffen. Zweitens analysieren wir verschiedene Modi und Ursachen des Parteiensystemwandels in der BRD und in Europa. Drittens wenden wir uns der Frage zu, ob eine generelle De-Stabilisierung von Parteiensystemen zu konstatieren ist und diskutieren die möglichen Implikationen für das Funktionieren der Gegenwartsdemokratien, insbesondere für die Responsivität, die Repräsentation sowie für die politische accountability. Welcher Art also der Parteiensystemwandel ist, entscheidet mit über die Legitimität, Qualität und nicht zuletzt Stabilität der repräsentativen Demokratie.

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023. Aktuelles Semester: SoSe 2024.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin