AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Erasmus von Rotterdam: Querela Pacis - Eine Theologie des Friedens? - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 9620015
Semester SoSe 2022 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=110231
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.02.2022 - 12.04.2022   
Zentrale Nachfrist    18.04.2022 - 21.04.2022   
Veranstaltungsformat Präsenz

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 12:00 bis 14:00 wöch Institutsgebäude - 219/220 Mohrenstraße 40/41 (MO 40) - (Unterrichtsgroßraum)   findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schöch, Stefan
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts (GS)  Katholische Theologie Studienfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2020 )     -  
Bachelor of Science  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Science  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Master of Education (ISG)  Katholische Theologie 1. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2020 )     -  
Master of Education (ISG)  Katholische Theologie 2. Fach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2020 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Zentralinstitut Institut für Katholische Theologie (IKT)
Inhalt
Kommentar

„Mit wem über die Gotteslehre theologisch disputieren, seit sie in die Hände der Doktrinäre und Zeloten gefallen ist, die als letztes und bestes Argument ihres Rechthabens die Soldateska aufrufen, die Reiterhaufen und die Kanonen?“ Vor diese Frage sah Stefan Zweig den großen Humanisten Erasmus von Rotterdam (um 1467-1536) am Ende seines Lebens gestellt, galt doch sein Wirken stets einer intellektuellen Entfaltung christlicher Theologie – gerade auch inmitten der religiösen und politischen Spannungen seiner Zeit. In seinem bekannten Text „Querela Pacis“ entwirft Erasmus einen wortgewaltigen Friedensappell, für den er biblisch-christliche Theologie wie philosophische Weisheit gleichermaßen heranzieht. Neben einer Einführung in den historischen Kontext sowie zu Leben und Werk des Erasmus von Rotterdam ist das Seminar der sorgfältigen gemeinsamen Lektüre und Analyse des Textes gewidmet, um am Ende ein Resümee zu ziehen, wie denn in dieser humanistisch komponierten Klage der „Friedensgöttin“ der christliche Gott zur Sprache kommt.

Literatur
  • Kurt Steinmann: Erasmus von Rotterdam, Die Klage des Friedens, Frankfurt a. M. 2001.
  • Wolfgang F. Stammler / Theo Stammen (Hg.): Über Krieg und Frieden. Die Friedensschriften des Erasmus von Rotterdam, Stuttgart 2017.
  • Kai Brodersen: Erasmus von Rotterdam, Die Klage des Friedens – Querela Pacis. Zweisprachige Ausgabe, Wiesbaden 2018.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 10 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin