AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

REorganize! Berlin. Neue Formen ziviler Selbstorganisation in der Stadt! - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekttutorium Veranstaltungsnummer Ü51749
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich
Wichtige Änderungen

Bitte anmelden unter ldpu@mailbox.org

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Fr. 10:00 bis 14:00 14tgl. 16.04.2021 bis 16.07.2021      findet statt     20
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hörner, Christian
Ullrich, Simon
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

In der Stadt verdichten sich momentan wichtige Veränderungsprozesse unserer Zeit: Die neoliberalen Dynamiken von Stadtproduktion führen zu einem Mangel an bezahlbarem Wohnraum und gemeinschaftlichen Orten. Gleichzeitig stecken wir in einer Krise der repräsentativen Demokratie, in der sich mehr und mehr Menschen nicht gehört und ihre Interessen nicht politisch vertreten sehen. Parallel dazu transformiert der digitale Wandel die Art und Weise, wie wir kommunizieren und
aufeinander Bezug nehmen. Die städtischen Öffentlichkeiten und Bewegungen, welche dem Ausverkauf der Stadt entgegentreten und sich für eine lebenswerte
“Stadt für Alle” einsetzen, agieren an der Schnittstelle dieser Transformationsprozesse. Sie imaginieren neue Formen der Organisation von Stadt und fordern den status quo heraus, indem sie diese Alternativen in selbstorganisierten Projekten leben. In diesem Projekttutorium werden wir uns genauer mit diesen unkonventionellen Ideen der Stadtorganisation auseinandersetzen. Deswegen:

Welche neuen Formen ziviler Selbstorganisation entstehen an der Schnittstelle der Konflikte von Lebensraum, Politik und Digitalisierung in der Stadt?

Im Tutorium werden wir eine gemeinsame Vorgehensweise entwickeln, welche sich an den Interessen, dem Vorwissen und den Fertigkeiten aller Teilnehmenden orientiert. Dieser interdisziplinäre Ansatz, welcher die Nutzung verschiedenster Methoden beinhaltet, soll im Laufe der Veranstaltung dazu führen, vorläufige Antworten in Form von eigenen Projekten zu erarbeiten. Dieser Prozess beinhaltet das Lesen und Diskutieren von Texten, das Zusammenkommen mit Akteur*innen aus der Stadtgesellschaft und die gemeinsame Kuration einer möglichen Abschlussausstellung. Die Ergebnisse unserer Arbeit sollen neue Ideen für urbane Governance und Verwaltung geben und Entwicklungslinien für mögliche städtische Zukünftigkeiten aufzeigen. Das Projekttutorium wird in einem zweiwöchentlichen Rhythmus stattfinden. Studierende aus allen Disziplinen sind willkommen."

Anmeldung an ldpu@mailbox.org

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021. Aktuelles Semester: WiSe 2021/22.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin