AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Intellectual Art History. Theorie und Kunst zu Zeiten des Staatssozialismus - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 533604
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Institut für Kunst- und Bildgeschichte    12.10.2020 - 28.10.2020   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 14:00 bis 16:00 wöch 05.11.2020 bis 25.02.2021      findet statt     250
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Cseh-Varga, Katalin , Dr. (Vertretungsprofessorin für Kunstgeschichte Osteuropas)
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kunst- und Bildgeschichte Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Kunst- und Bildgeschichte Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Kunst- und Bildgeschichte Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Inhalt
Kommentar

Hinter dem Begriff der „intellectual art history“ verbirgt sich die Ambition Kunstgeschichte als eine historische Verflechtung von philosophischen Strömungen und ihrer Rezeption sowie Integration in die Kunstwelt aufzufassen. Die Vorlesung widmet sich nur marginal der Analyse von Kunstwerken, der hauptsächliche Fokus liegt am Abtasten von intellektuellen Einflüssen in der modernen Kunst von Polen, Rumänien, Tschechien, von der Slowakei sowie von Ungarn. Um nur wenige Beispiele zu nennen, wird im Rahmen der Vorlesung die Bedeutung des Zen-Buddhismus für die tschechische Aktionskunst erörtert, die formative Wirkung von ungarischen Kunst- und Kulturjournalen bei der Bekanntmachung von einflussreichen Theorien der Gegenkultur, sowie das Erscheinen von Künstler_in-Theoretiker_innen in Rumänien.

 

Literatur

Die Literaturliste wird bis zur ersten Einheit auf Moodle online gestellt.

Bemerkung

Format: synchron

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin