AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Der antike Atomismus / Ancient Atomism - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 51086
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 14:00 bis 16:00 wöch     findet statt     40
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Matera, Rosa
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Philosophie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Antike Atomisten meinten, die Welt sei das Erzeugnis eines stetigen Zusammenstoßes von unsichtbaren und unteilbaren Partikeln, den ‚Atomen', im unendlichen Leerraum. Obwohl diese naturphilosophische Theorie in der Antike heftig kritisiert wurde und demnach im Laufe der Zeit fast alle Texte der antiken Atomisten verloren gegangen sind, hatte der Atomismus erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Naturwissenschaften.

In diesem Proseminar werden wir die Ursprünge des griechischen Atomismus in ihren metaphysischen, physikalischen und mathematischen Gründen untersuchen. Hierfür werden wir uns mit den wichtigsten Textquellen beschäftigen und die Grundargumente für und gegen die Atomhypothese besprechen. Als Kernthemen werden die Voraussetzungen des Atomismus in der Philosophie der Eleaten, die Frage nach der Verbindung zwischen physikalischem und mathematischem Atomismus und die verschiedene atomistischen Systeme, die in der Antike entwickelt wurden, diskutiert.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 10 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin