AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Institutskolloquium: „Wissenschaft und Gesellschaft im Krisenmodus?“ - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Kolloquium Veranstaltungsnummer 51737
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch-englisch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Nachfrist    02.11.2020 - 05.11.2020   
Zentrale Frist    01.07.2020 - 28.10.2020   
Veranstaltungsformat Blended Course

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 14:00 bis 16:00 wöch     findet statt    
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Alle Lehrenden, 
Scholze-Irrlitz, Leonore , PD Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Ethnographie: Theorie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )   -  
Master of Arts  Europäische Ethnologie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Europäische Ethnologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2017 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie
Inhalt
Kommentar

Der Terminus Wissensgesellschaft begleitet uns seit mehr als einem Jahrzehnt. Alle technischen, sozialen, politischen u. a. Innovationen sind wissensgetrieben, hören wir. Doch was passiert, wenn Wissenschaft und Gesellschaft in ihrer Arbeits- und Funktionsfähigkeit eingeschränkt werden? Gewissheiten werden in Frage gestellt, Gräben, besonders die sozialen, werden tiefer. In Zeiten, wo das Sichere unsicher wird, kann die Ethnologie mit ihren Erhebungsmethoden vor Ort dazu beitragen, zu verstehen, wie soziale und Geschlechtergruppen den Ausnahmezustand erfahren, wie sich ganze

Gesellschaften in Europa und weltweit verändern.

Gemeinsam mit dem Partnerinstitut in Bremen wollen wir dazu einen Austausch anhand unterschiedlicher Themen beginnen. Podiumsrunden vor Ort sollen auch im virtuellen Format helfen, Momente des realen Gesprächs weiterzutragen.

Es sollen auch noch Studienprojekte vorgestellt werden. Das ist noch in Planung.

Bemerkung

Raum wird noch bekannt gegeben.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin